BLOG
28/03/2018 20:07 CEST | Aktualisiert 28/03/2018 20:07 CEST

Aus großer Kraft folgt große Verantwortung: Junge Film-Crew erfüllt Wünsche kranker Kinder

Als Mann des Wortes wird der Autor John zum Mann der Tat, nachdem er die geheime Bucketlist seines schwerkranken Sohnes Robin entdeckt: die beiden schleichen sich heimlich aus dem Krankenhaus, um ein Vater-Sohn-Abenteuer in Südafrika zu erleben und dabei die größten Wünsche des Jungen zu erfüllen - während nach John wegen Kindesentführung gefahndet wird.

FilmCrew Media GmbH

Die Wunschliste des krebskranken Jungen Robin, der mit seinem Vater auf eine Reise nach Südafrika aufbricht, ist das zentrale Thema des Films „ROBIN“, der im Mittelpunkt der Spendenkampagne „Watch for Wishes“ steht, durch die benachteiligten Kindern Wünsche erfüllt werden. ROBIN wird dafür ab 21. April bis Juni weltweit hier kostenlos und auf YouTube zu sehen sein. Jeder Klick führt zu einer Spende von 10 Cent an eine gemeinnützige Organisation durch Corporate Partner wie die DKMS, McDonalds Kinderhilfe und SOS Kinderdorf e.V.. Zeitgleich gehen Cast und Crew in Deutschland, Südafrika und den USA auf Promotion Tour, um Spenden direkt über Kinovorführungen und Aktionen vor Ort zu sammeln.

Die junge FilmCrew hat das Ziel, Filme nicht nur um ihrer selbst willen zu machen. „Film hat mit all seiner Emotion die Kraft, soziale Wirkung zu entfalten. Aber wir sehen es da ein bisschen wie Spiderman: Aus großer Kraft folgt große Verantwortung. Mit „Watch for Wishes“ wollen wir dem gerecht werden.“ Sagt Kevin Schmutzler, der mit seinem Bruder Toby Regie führte. Vier Jahre haben sie zusammen mit einer kleinen Crew an der Realisierung des Projekts gearbeitet. ROBIN ist inspiriert von wahren Ereignissen sowie persönlichen Erfahrungen mit kranken Kindern und mit „Watch for Wishes“ zugleich der Startschuss für viele weitere inspirierende Geschichten.

FilmCrew Media GmbH