POLITIK
26/06/2018 08:14 CEST | Aktualisiert 26/06/2018 08:14 CEST

Asylstreit: Mit diesem Last-Minute-Plan will die CDU die Union retten

Top-News To Go.

TOBIAS SCHWARZ via Getty Images
Bundeskanzlerin Angela Merkel und die CDU hoffen, die Union mit Innenminister Horst Seehofer und seiner CSU durch einen "Last-Minute-Plan" retten zu können.

► Bundeskanzlerin Angela Merkel und die CDU hoffen, den unionsinternen Asylstreit mit einer “Last-Minute-Aktion” beilegen zu können. Das berichtet “Focus Online”

► Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer stellte die Pläne der Christdemokraten in Anschluss an die CDU-Präsidiumssitzung am Montag vor.

► Der bislang unveröffentlichte “Masterplan Migration” von Bundesinnenminister Horst Seehofer, die Ergebnisse des EU-Gipfels in Brüssel, Merkels Bemühungen um zwischenstaatliche Abkommen und auch Ideen, die die SPD in den am Dienstagabend stattfindenden Koalitionsausschuss einbringt, sollen demnach zu einem Gesamtpaket geschnürt werden.

Was ihr noch zu den Beratungen des CDU-Präsidiums wissen müsst:

Die Parteispitze hat sich am Montag ausdrücklich hinter die Positionen von Kanzlerin Merkel, die in der Einwanderungsproblematik auf eine europäische Lösung setzt, gestellt.

Zudem setze man nach wie vor auf die Zusammenarbeit mit der Schwesterpartei CSU und plane in keinem Fall eine “Ausdehnung” in deren Kernland Bayern. 

(jg)