POLITIK
10/12/2018 09:46 CET | Aktualisiert 10/12/2018 10:14 CET

"Anne Will": Plötzlich wandert SPD-Politiker Schulz durchs TV-Studio

"Herr Schulz, willkommen!"

  • Kurz vor Ende von “Anne Will” hat SPD-Politiker Martin Schulz die Sendung verlassen.
  • Nur um wenige Minuten ohne Erklärung wieder zurückzukommen.  
  • Im Video oben seht ihr die Szene aus der Sendung.

Viele Zuschauer von “Anne Will” dürften sich am Sonntagabend gefragt haben: Wo kommt Ex-SPD-Chef Martin Schulz denn plötzlich her?

Die ARD-Talkrunde näherte sich ihrem Ende, als die Gäste, darunter neben Schulz auch FDP-Vize Wolfgang Kubicki und zwei Journalisten, über das Potential der neuen und ebenfalls anwesenden CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer angeregt diskutierten.

Doch nachdem Moderatorin Anne Will eine Rede von Kramp-Karrenbauer zeigte, war Schulz plötzlich verschwunden. 

“Herr Schulz, willkommen!”

Nach dem Einspielfilm ging die Sendung normal weiter. Nur aufmerksamen Zuschauern dürfte der leere Platz in der Runde überhaupt aufgefallen sein. Während Kramp-Karrenbauer sich über die Diskriminierung von Frauen in der Politik beschwerte, kehrte Schulz zurück. Er wanderte unbekümmert quer durchs Bild und setzte sich wieder hin.

Will erklärte nur kurz: “Herr Schulz ist kurz draußen gewesen, aber sofort wieder rein gekommen, willkommen!” Das Publikum klatschte und fast nahtlos konnte Kramp-Karrenbauer weiterreden.

Screenshot / ARD
Moderatorin Anne Will begrüßt SPD-Politiker Martin Schulz zum zweiten Mal in der Sendung.

Drei Minuten Auszeit

Warum Schulz kurz seinen Platz verließ, wird nicht erklärt. Der SPD-Politiker selbst hat bisher dazu keine Erklärung abgegeben.

Über die Gründe kann somit nur spekuliert werden, sie dürften aber wohl profan sein: Gut drei Minuten fehlte Schulz in der Sendung, genug Zeit, um kurz auszutreten. Die “Bild”-Zeitung mutmaßt hingegen, dass Schulz hinter den Kulissen mit jemandem gesprochen habe.

(vw)