ENTERTAINMENT
01/03/2018 16:06 CET | Aktualisiert 03/03/2018 14:03 CET

Amazon Prime Video im März: Diese Filme und Serien starten jetzt

Das "Das Tagebuch der Anne Frank" wirft einen eindrücklichen Blick auf ein dunkles Kapitel der Geschichte.

Zeitsprung Pictures
Die weltbekannte Geschichte eines Mädchens, das in der NS-Zeit Tagebuch führt. "Das Tagebuch der Anne Frank” ist neu auf Amazon.
  • Die besten Neustarts bei Amazon Prime
  • Diese Woche neu dabei: “Ash vs Evil Dead” und “Das Tagebuch der Anne Frank”

Dieses Wochenende neu im Amazon-Abo: Intrigen, Unfälle und tragische Geschichten bietet Amazon dieses Wochenende zuhauf.

In der dritten Staffel von “UnREAL“ werden die Kandidaten einer Reality-TV-Show für die Zuschauerquote manipuliert

Auch im Animationsfilm “Captain Underpants - Der supertolle erste Film“ geht es um Manipulation, denn ein Lehrer wird von seinen zwei Schülern hypnotisiert und für ihre Zwecke benutzt.

Die dritte Staffel von “Ash vs Evil Dead“ führt den Krieg gegen die Dämonen fort und in “Central Intelligence“ treffen zwei Highschool-Absolventen für einen CIA-Auftrag wieder aufeinander.

Das Drama “Das Tagebuch der Anne Frank“ erzählt die berühmte Geschichte des jüdischen Mädchens in der NS-Zeit, welches ihre Träume und Erfahrungen für die Nachwelt in einem Tagebuch festhielt.

Was lohnt sich und was nicht? isnotTV, Partner von HuffPost, stellt jede Woche die besten Neustarts auf Amazon vor.

Weiter unten kannst du selbst deine Meinung abgeben, Trailer schauen und mehr über deine Streaming-Lieblinge erfahren.

Dieses Wochenende neu im Amazon-Abo:

“Ash vs Evil Dead” - Staffel 3 (Start 26.02.)

Es sind 30 Jahre vergangen, seitdem Ash (Bruce Campbell) zum Zeugen vom Tanz der Teufel geworden ist. Er ist inzwischen erwachsen und muss die Dämonen, die er unter Drogeneinfluss selbst herbeigerufen hat, ein weiteres Mal in ihre Schranken weisen.

Dabei bekommt er Hilfe von seinem Kollegen Pablo (Ray Santiago) und dessen Schwarm Kelly (Dana DeLorenzo).

Mehr zum Thema:  Netflix: Diese Filme und Serien erwarten euch am ersten März-Wochenende

“UnREAL” - Staffel 3 (Start 27.02.)

Im Mittelpunkt der Dramedy-Serie steht eine Reality-Dating-Show und die Vorkommnisse hinter den Kulissen, wo sich die wahren Abgründe des Showbusiness abspielen.

Produzentin Rachel (Shiri Appleby) tut alles, um die Einschaltquoten in ungeahnte Höhen zu katapultieren und manipuliert deshalb die einzelnen Kandidaten. So springen für die Kamera hochdramatische Szenen heraus.

DriveNow-Angebot für HuffPost-Leser:

Wer sich noch bis 4. März bei dem Carsharing-Dienst von BMW, Mini und Sixt für 4,99 Euro (statt 29 Euro) registriert, erhält dazu 30 Freiminuten.

Jetzt hier registrieren und für nur 4,99 Euro bei DriveNow anmelden


Es gibt fast nichts interessanteres, als bei Highschool-Treffen mit alten Klassenkameraden und zu sehen, was aus den Nerds, Cheerleadern, Sportskanonen und Klassenclowns geworden ist.

Das ehemalige Sport-Ass Calvin (Kevin Hart) ist inzwischen jedoch nur ein langweiliger Büroangestellter geworden. Kurz vor dem Treffen wird Calvin von Bob (Dwayne Johnson) kontaktiert, der früher der Loser war und jetzt ein für die CIA arbeitender Muskelberg ist.

Als CIA-Auftragskiller braucht er die Hilfe von Calvin, um einen Komplott zu verhindern.

“Captain Underpants - Der supertolle erste Film” (Auf Abruf 01.03.)

 Die Rabauken George (im Original gesprochen von: Kevin Hart) und Harold (Thomas Middleditch) sorgen mit ihren Streichen jeden Tag für Unruhe in der Schule. Deshalb will Schuldirektor Mr.Krupp (Ed Helms) die beiden trennen und in verschiedene Klassen setzen.

Doch versehentlich hypnotisieren sie den Rektor mit einem Ring aus ihren Cornflakes, so dass er alles tun muss, was sie ihm sagen.

Die Jungs beschließen, Mr.Krupp in ihren Lieblings-Superhelden Captain Underpants zu verwandeln.

“Das Tagebuch der Anne Frank” (Start 03.03.) 

Die jüdische Anne Frank (Lea van Acken) muss mit ihrer Familie in Amsterdam um ihre Sicherheit bangen, denn die Deutschen wollen ihre Schwester Margot (Stella Kunkat) deportieren.

Vater Otto (Ulrich Noethen) findet mit Hilfe seiner Sekretärin Miep Gies (Gerti Drassl) einen Unterschlupf in einem Hinterhaus in der Prinsengracht 263, wo sich auch weitere Flüchtige zu den Franks gesellen.

In ständiger Angst vor den Nazis versuchen die acht Menschen ein normales Leben zu führen, weshalb Annes 13. Geburtstag ausgiebig gefeiert wird und sie ein Tagebuch geschenkt bekommt. Diesem soll sie fortan ihre Ängste, Hoffnungen und Erlebnisse anvertrauen.

(kodr)