POLITIK
16/05/2018 10:46 CEST | Aktualisiert 17/05/2018 13:11 CEST

Berliner Rentner kann Miete nicht mehr zahlen – jetzt wandert er aus

"Mit meiner Rente bin ich in Deutschland lebendig begraben.”

  • Die Doku “Armes Deutschland” gibt Einblicke in den harten Alltag von Sozialhilfe-Empfängern.
  • Weil seine Rente kaum zum Leben reicht, sieht sich der 71-jährige Reinhard gezwungen, nach Bulgarien auszuwandern.
  • Oben im Video erklärt ein Armutsforscher: “So können wir die Armut in Deutschland zielgerichtet bekämpfen!”

Verfallene Wohnhäuser, kaputte Autos, Müll auf den Straßen – so ist die Situation in vielen Wohngebieten Bulgariens. Der Balkanstaat ist eines der ärmsten Länder Europas.

Der 71-jährige Reinhard will trotzdem dorthin auswandern.

Der Grund: Die Lebenshaltungskosten, allen voran die Mieten, sind in Bulgarien billiger als in Deutschland.

► Reinhard bezieht 694 Euro Rente im Monat. In Berlin lebt der Rentner damit momentan unter dem Existenzminimum. Er sagt:

Mit meiner Rente bin ich in Deutschland lebendig begraben.”

Altersarmut in Deutschland

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts beziehen derzeit mehr als eine Million Deutsche Leistungen der Grundsicherung, nicht wenige davon haben 40 Jahre lang gearbeitet und können trotzdem nicht von ihrer Rente leben.

Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung wird bis 2036 jeder fünfte 67-Jährige in Deutschland von Altersarmut bedroht sein.

Um Geld zu sparen, fährt Reinhard bereits jetzt zum Einkaufen nach Polen. Dort zahlt er für Grundnahrungsmittel wie Brot und Käse nur ein Viertel von dem, was er in Deutschland bezahlen würde. Von seinem Großeinkauf im Wert von 15 Euro kann er zwei Wochen leben, sagt der Rentner. 

Mehr zum ThemaÜber 70 und nur 240 Euro Rente: Ohne meinen 12-Stunden-Job könnte ich nicht überleben

Doch Reinhard würde seinen Lebensabend gerne in Würde verbringen. Er hofft, dass ein Umzug nach Bulgarien ihm das ermöglicht. Seinen Berechnungen nach wird er in Bulgarien rund 150 Euro mehr zum Leben haben. 

► Der Berliner ist sich sicher: Schlechter als in Deutschland kann sein Leben dort nicht sein.

Reinhard will in Würde altern

Auch Waldemar und Hildegard sind vor der Altersarmut nach Bulgarien geflohen. Sie empfangen Reinhard am Flughafen und führen ihn zum Essen aus. “In Deutschland würde das nicht gehen”, sagt Hildegard. 

Restaurantbesuche, Urlaub oder ein Auto hätten sie und ihr Mann sich von ihrer Rente in der Heimat nicht leisten können

Dass seine Freunde bereits in Bulgarien auf ihn warten, ist ein kleiner Trost für Reinhard. “Das Traurigste ist natürlich, dass man die Familie verlässt. Aber meine Kinder sind damit einverstanden; sie sagen, wenn mir das gut tut, soll ich es tun”, erklärt der 71-Jährige. 

Ob es Reinhard gelingt, sich ein besseres Leben in Bulgarien aufzubauen, seht ihr am Dienstag, 22.5., um 20:15 Uhr auf RTL II.

(tb)