BLOG
18/03/2018 16:03 CET | Aktualisiert 18/03/2018 16:03 CET

Als Unternehmer die persönlichen Glaubenssätze über Geld entdecken

Unternehmertum
Finanzielle Glaubensätze

Die persönlichen Glaubenssätze zum Thema Geld und Erfolg sind für den Unternehmer von essentieller Bedeutung.

Geld ist für die meisten Menschen von großer Bedeutung. Egal ob das in positiver oder negativer Weise der Fall ist. Kapital ist für ein Unternehmen und für wirtschaftliches Wachstum sehr wichtig. Unternehmen sind unabhängig von Branchen auf Wachstum ausgerichtet. So wie unser Körper das Blut zur Versorgung seiner Zellen benötigt, ist Geld das Blut für den wirtschaftlichen Austausch.

Jeder Mensch hat Glaubenssätze zu Geld. Manche sind förderlicher Natur und manche hinderlicher Art. Die meisten davon sind leider unbewusst. Wie weiß man, dass man noch hinderliche Glaubenssätze hat? Ganz einfach! Man merkt es daran, wenn man nicht so viel Geld verdient wie man gerne möchte.

Dabei ist noch wichtig zu erwähnen, dass es sich auch um Glaubenssätze zum Thema Arbeit handeln kann. Da wir jedoch mit unserer Arbeit Geld verdienen hängen die Glaubenssätze zu Arbeit mit dem Geld zusammen.

Haben sie sich schon mal folgende Sätze gesagt oder sagen Sie mindestens einmal in der Woche zu sich selbst oder anderen:

  • Ich habe nicht genug Geld, um XY zu tun!
  • Ich kann mir XY nicht leisten!

Wenn dem so ist empfehle ich als sofortige Verbesserung ganz besonders die Sätze: “Ich habe nicht (genug) Geld!” und “Ich kann mir XY nicht leisten!” sofort und für immer aus dem persönlichen Wortschatz zu streichen! Diese Sätze sind nicht dienlich und hilfreich!

Also weg damit. Beobachten Sie sich dabei, dass Sie diese Sätze ab sofort aus Ihrem Vokabular streichen. Das ist in jedem Fall ein guter Anfang. Was soll das Geld denn von Ihnen als Unternehmer denken, wenn Sie mit solchen schrägen Sätzen daher kommen.

Wie kann man es mit den Glaubenssätzen zu Geld besser machen?

Stattdessen stellen Sie sich die Frage, was Sie genau kaufen/unternehmen wollen und dann wie Sie das Geld dafür kreieren können. Das macht viel mehr Sinn!

Hier ein Beispiel dazu:

Alter Satz lautet: „Ich kann mir diese Maschine/Dienstleistung nicht leisten! Ich habe einfach nicht genug Geld!“ (obwohl Sie wahrscheinlich total wichtig für die Expansion des Unternehmens ist).

Neuer Satz lautet: „Ich finde diese Maschine/Dienstleistung toll, sie spricht mich richtig an und ist sehr wichtig für mich. Es ist eine super Sache in sie zu investieren. Es ist überhaupt die beste Sache und am aller gewinnbringendsten in mein Unternehmen zu investieren. Wenn ich schon nicht in mein Unternehmen investiere, wer soll das denn sonst bitteschön tun? Also, was ist die beste Möglichkeit um das Geld dafür zu verdienen? Und zwar mit Spaß! Mit möglichst viel Spaß und so angenehm wie möglich.“

Und es ist ja allseits bekannt, dass unser bewusstes und unterbewusstes Denken stark auf Fragen reagiert. Vor allen Dingen auf Wie- und Was-Fragen. Da schmeißt unser Gehirn sofort den Umsetzungsturbo an, wenn man sich immer wieder die Frage stellt, wie man das Geld mit Spaß und Freude für die Expansion des Unternehmens verdient.

Die neue Methode hat definitiv eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit!

Persönliche Glaubenssätze zu Geld umwandeln

Ein guter Geldfluss als Unternehmer entsteht dann, wenn alle hinderlichen Glaubenssätze deren man habhaft wird, transformiert werden.

Um einen guten Geldfluss in Ihrem Leben zu kreieren, müssen Sie zuerst Ihre hinderlichen Glaubenssätze zum Thema Geld/Erfolg transformieren.

Wenn Sie sich mit dem Mindset für Geld/Erfolg und Glaubenssätze ebenfalls beschäftigen, können Sie diese Reihenfolge vielleicht für sich übernehmen.

1. Beschäftigen Sie sich mit ganz viel Material zum Thema Geld und Glaubenssätze.

2. Machen Sie sich alle Ihre derzeitigen Glaubenssätze zum Thema Geld bewusst und schreiben Sie diese auf.

3. Dann kontrollieren Sie mal, ob sie Ihnen und dem Leben, das Sie führen wollen dienlich sind. Prüfen Sie dabei sehr genau, ob Ihnen die Glaubenssätze Kraft geben und Ihr Herz erweitern. Was denken sie, wie gut das ist, wenn Sie Ihrem Unterbewusstsein jeden Tag vorbeten: Ich kann mir XY nicht leisten! Ich habe zu wenig Geld! Das ist so als würden Sie auf den “Armuts-Kanal” schalten und den Misserfolg mit Sicherheit anziehen!

4. Wenn Sie sich Ihre alten Glaubenssätze bewusst gemacht haben schreiben Sie Ihre neuen Glaubenssätze auf. Wie soll von jetzt an Ihre Einstellung zu Geld sein? Welche Glaubenssätze führen Sie zu dem Unternehmertum, welches Sie führen wollen? Machen Sie das wirklich schriftlich, weil die kinästhetische Arbeit des Aufschreibens Ihrem Unterbewusstsein suggeriert, dass es wichtig ist. Machen Sie es keinesfalls nur im Kopf!

5. Hängen Sie sich Ihre neuen Glaubenssätze auf, wo Sie sie jeden Tag lesen können. Lesen Sie sich Ihre neuen finanziellen Überzeugungen zum Start Ihres Arbeitstages laut vor.

6. Beschäftigen Sie sich mit Video- und Lesematerial, in dem es darum geht, wie Sie ein gesundes Bewusstsein für Geld entwickeln.

7. Besprechen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Menschen und hören sie sich an, was diese über Geld/Erfolg glauben.

Als Unternehmer ist Ihnen klar, dass Sie finanziell erfolgreich sind, wenn Sie aus Ihren Fähigkeiten einen Dienst bzw. ein Produkt kreieren, mit dem sie anderen Menschen einen massiven Mehrwert stiften.

Und dann geht es darum mit Ihrem Business in den Geldfluss zu kommen. Das erreichen Sie dadurch, dass Sie aufstehen und sich zeigen. Das Sichtbar werden im Marketing ist dann der nächste wichtige Schritt