LIFESTYLE
25/05/2018 21:17 CEST | Aktualisiert 02/08/2018 10:26 CEST

Erschreckende Aufnahmen zeigen, wie Alkohol das Herz zerstören kann

Gesundes Herz und das eines Alkoholikers im Vergleich.

  • Englische Mediziner haben den Zusammenhang von Herzerkrankungen und Alkohol untersucht.
  • Dabei verglichen sie unter anderem gesunde Herzen mit denen von Alkoholikern.
  • Die erschreckenden Aufnahmen seht ihr im Video oben. 

Mediziner des Imperial College in London haben bei Untersuchungen herausgefunden, welche erschreckenden Auswirkungen Alkohol auf das menschliche Herz haben kann. Bei einer Studie untersuchten sie 141 Alkoholiker, die unter Kardiomyopathie, einer Erkrankung des Herzmuskels, leiden. 

In einer Publikation im Journal of the American College of Cardiology gaben die Mediziner nun ihre Funde bekannt.

Die Untersuchung zeigte, dass bei 13,5% der Patienten eine genetische Veranlagung für die Herzerkrankung vorlag. Die Mutation des Titin-Gens steigert das Risiko für eine solche Herzschwäche.

Enge Verbindung zwischen Genetik und Alkoholkonsum

Zum Vergleich: Diese Mutation nur bei einem von 100 gesunden Menschen auf, die kaum bis keinen Alkohol trinken.

Immerhin: Die Wissenschaftler fanden bei ihren Untersuchungen heraus, dass keiner der Patienten, so viel Alkohol zu sich nahm, dass der Konsum allein Kardiomyopathie auslösen könnte. Zuvor war das vermutet worden. 

Das bedeutet, dass genetische Veranlagung und Alkoholkonsum in einer engen Verbindung zueinander zu stehen scheinen. 

Zu viel Alkohol führt zu ernsten Problemen

Zwar könne die genetische Veranlagung auch ohne Alkoholkonsum für Patienten gefährlich werden, aber Alkoholgenuss könne dies noch weit verschlimmern, so die Forscher.  

Paul Barton, Co-Autor der Studie, erklärte der englischen Zeitung “Daily Mail”:

“Alkohol und das Herz stehen in einer komplizierten Beziehung zueinander. Zwar kann moderater Genuss die Gesundheit des Herzens unterstützen, zu viel kann allerdings zu ernsten kardiologischen Problemen führen.”

(jg)