WIRTSCHAFT
19/03/2018 10:55 CET | Aktualisiert 19/03/2018 11:00 CET

Aldi verkauft ein neues Produkt – es trägt Günther Jauchs Unterschrift

“Ich habe in der Zusammenarbeit mit Aldi gemerkt, dass die Qualität stimmen muss und welche Daumenschrauben sie haben.”

Franziska Krug via Getty Images
Günther Jauch gibt seinem Namen zwei Aldi-Weinen.
  • Zwei neue Aldi-Weine tragen jetzt den Namen von Günther Jauch
  • Dem “WWM”-Moderator geht es bei der Kooperation nicht nur um Geld 

“Wer wird Millionär”-Master Günther Jauch ist vermutlich einer der bekanntesten deutschen Moderatoren. Und nach einer Studie vertrauen ihm auch die Zuschauer.

► Nun trägt auch ein Produkt von Aldi seinen Namen – und sogar seine Unterschrift.

Denn Jauch zeichnet sich nun für einen Rot- und einen Weißwein bei Aldi verantwortlich, der ab Montag in den Regalen zu finden ist. Und steht dafür sogar mit seinem Namen.

Der “WWM”-Moderator ist Weingutbesitzer

► Für wahre Fans des “WWM”-Moderators keine Überraschung: Jauch besitzt in Othegraven im Anbaugebiet Mosel ein eigenes Weingut. Daher passt die Kooperation ganz gut.

Aber eigentlich ist Jauchs Gut für eine solche große Kooperation zu klein. Der Wein wäre laut seiner eigenen Aussage in der “Wirtschaftswoche” innerhalb von wenigen Tagen ausverkauft.

Jauch will für Qualität stehen

Daher arbeitet der Moderator mit dem Keller Peter Mertes zusammen. Dem Zeitungsbericht zufolge soll Jauch auch für die Qualität seiner Aldi-Weine verantwortlich sein.

Ich habe in der Zusammenarbeit mit Aldi gemerkt, dass die Qualität stimmen muss und welche Daumenschrauben sie haben”, sagte er.

Lust auf deutsche Weine?

Denn Jauch möchte Menschen für deutsche Weine gewinnen.

Profit soll also nicht das Wichtigste sein. Trotzdem: Der Jauch-Wein von Aldi ist zwar billiger als sein Tropfen im Fachhandel, aber zugleich weiterhin teurer als andere Discounter-Weine.

► Ob sich nun die Aldi-Kunden von Jauch so zu deutschen Weinen verführen lassen, wird sich ab jetzt erst zeigen müssen. 

(nmi)