WIRTSCHAFT
13/07/2018 11:36 CEST

Aldi Süd: Kunde kauft Bio-Müsli und entdeckt etwas, das da nicht reingehört

Immerhin war es Bio.

Rui Vieira - PA Images via Getty Images
Auf Facebook beschwerte sich ein Kunde über einen Gegenstand in seinem Müsli von Aldi Süd. 
  • Ein Aldi-Süd-Kunde hat eine merkwürdige Zutat in seinem Müsli entdeckt.
  • Auf Facebook postete er eine Beschwerde auf der Seite des Supermarkt-Riesen.

Müsli steht für ein gesundes Frühstück, ein knuspriges Power-Food für den Start in den Tag. Knackig war auch das Bio-Müsli eines Aldi-Süd-Kunden aus Baden-Württemberg. Er fand laut eigener Aussage ein Stück Holz in seiner Müsli-Mischung.

Der Mann dachte erst, es sei Süßholz

Der Mann dachte noch, es könnte sich um Süßholz handeln, aber nein. Ein etwa drei bis vier Zentimeter langes Holzstück befand sich in der Verpackung.

Naturnah war die ungewollte Zutat des Bio-Müslis allemal. Auf Facebook machte der Mann seinem Ärger dann Luft: “Hallo Aldi. ich möchte keine Angst und Panik unter den Leuten verbreiten. Ich möchte lediglich auf die ‘Qualität’ eurer ‘Nahrungsmittel’ hinweisen”, schrieb er in einem Facebook-Beitrag an den Diskounter.

Da das Müsli ein EU-verifiziertes Bio Siegel besaß, sei der Mann davon ausgegangen, dass gerade solche Produkte besonders genau geprüft werden. 

“Ich dachte ja an Süßholz, aber das ähnelt Süßholz leider weniger”, schrieb er. Der Kunde fragte Aldi, was dieses Holzstück in seinem Müsli zu suchen hatte – und Aldi antwortete.

Aldi antwortete auf die Beschwerde

“Dass du ein Holzstück in deinem Müsli gefunden hast, tut uns sehr leid! Das darf nicht passieren”, entschuldigte sich das Unternehmen unter dem Post.

Die Informationen gebe die Supermarktkette an den zuständigen Lieferanten weiter, um das Problem schnellstmöglich zu klären und eine Erklärung zu liefern, wie die ungewöhnliche Zutat in das Müsli gelangt sein könnte. 

(mf)