NACHRICHTEN
21/01/2018 13:48 CET | Aktualisiert 21/01/2018 14:56 CET

Wetter: Alarmstufe Rot in 16 Landkreisen: Hier droht heute Nacht Gefahr

Vor allem für Autofahrer könnte das Wetter gefährlich werden.

  • Der Deutsche Wetterdienst hat für zahlreiche Landkreise Unwetterwarnungen ausgesprochen
  • Autofahrer müssen mit Glatteis rechnen, es besteht auch Hochwasser-Gefahr
  • Im Video oben seht ihr, welche Regionen in Deutschland betroffen sind

Der Deutsche Wetterdienst hat am Sonntagmittag für zahlreiche Landkreise Unwetterwarnungen ausgesprochen – in 16 davon gilt sogar Alarmstufe Rot.

So wird in Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg, dem Osten Niedersachsens, im südlichen Teil Sachsens und Thüringens sowie im Osten Nordrhein-Westfalens vor Glätte gewarnt.

► Vor allem für Autofahrer gilt besondere Vorsicht.

Auch in weiten Teilen Bayerns und im Süden Baden-Württembergs gilt die Warnung.

In den beiden südlichsten Bundesländern wird außerdem vor Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometer pro Stunde gewarnt. Es besteht auch eine Gefahr, durch herabstürzende Äste oder andere Gegenstände verletzt zu werden.

Bis zu 100 Liter Wasser pro Quadratmeter

Von der Unwetterwarnung der Alarmstufe Rot vor starkem Tauwetter sind drei Landkreise in Bayern ab 3 Uhr in der Nacht zum Montag und 13 in Baden-Württemberg ab 0 Uhr betroffen.

Bei positiven Temperaturen und andauerndem Regen kommt es hier zu einem starken Abtauen der Schneedecke, was Abflussmengen von bis zu 100 Litern Wasser pro Quadratmeter zur Folge haben kann.

► Es besteht Gefahr durch Hochwasser – unter anderem können Straßen überflutet werden. 

(best)