POLITIK
27/05/2018 17:11 CEST | Aktualisiert 27/05/2018 17:18 CEST

AfD-Demo "Zukunft Deutschland": Verwirrung um Zahl der Gegendemonstranten

Top-News To Go.

Hannibal Hanschke / Reuters
AfD-Gegner in Berlin.

In Berlin haben sich am Sonntag mehrere Gegendemonstrationen der AfD in den Weg gestellt. Die Rechtspopulisten hatten zum Protest unter dem Titel “Zukunft Deutschland” aufgerufen und nach offiziellen Angaben rund 5000 Menschen mobilisiert.

Über die Zahl der Gegendemonstranten gibt es verschiedene Angaben: Laut Polizei kamen an mehreren Orten in Berlin rund 25.000 Menschen zusammen, die für ein weltoffenes Deutschland demonstrierten.

Die Veranstalter des Bündnis gegen Rechts sprachen von 70.000 Teilnehmern in ganz Berlin. Auch mehrere Bundestagsabgeordnete, die an den Protesten teilnahmen, nutzten die Zahl.

Das müsst ihr noch über den Gegenprotest wissen:

Ein von der Berliner Clubszene organisierter Umzug von rund 30 Musikwagen zog über die Siegessäule zur Straße des 17. Juni. “AfD wegbassen” lautete das Motto der lautstarken Karawane, die sich teilweise entlang der Strecke der einstigen Berliner Loveparade bewegte.

Auch am Potsdamer Platz und in der Nähe des Hauptbahnhofs trafen sich Techno-Fans, um ihren Protest mit Musik lautstark zu äußern. Die Organisatoren sprachen von 10 000 Teilnehmern allein an der Straße des 17. Juni.

Rund 20 Boote und Flöße waren auf der Spree unter lauter Elektromusik von Berlin-Friedrichshain in Richtung Hauptbahnhof gefahren.