NACHRICHTEN
26/12/2017 09:38 CET

A24: Lastwagenfahrer erwischt Betrunkene und handelt sofort

Dafür lobt ihn auch die Polizei.

Getty Images
Lastwagenfahrer, Symbolbild
  • Ein aufmerksamer Lastwagenfahrer hat am ersten Weihnachtstag in Mecklenburg- Vorpommern mehrere Betrunkene erwischt, die in einem Auto saßen
  • Der Mann ließ sich sofort etwas einfallen und wird jetzt von der Polizei gelobt

0,5 Promille: Ab diesem Wert muss ein Autofahrer in Deutschland mit einer empfindlichen Strafe rechnen. Manche halten sich dennoch nicht daran und gefährden damit nicht nur sich selbst, sondern auch andere. 

So auch drei Betrunkene, die am ersten Weihnachtstag im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg- Vorpommern auf der A24 unterwegs waren - mit dem Auto. Als sie an einem Parkplatz hielten, wurde ein Lastwagenfahrer auf das Trio aufmerksam. 

Die zwei Männer und eine Frau sollen stark schwankend in eine Tankstelle gegangen sein, berichtet unter anderem der “Stern” unter Berufung auf die Polizei. Die drei wollten wohl Nachschub besorgen. 

Der Lastwagenfahrer habe sofort gehandelt.

Lastwagenfahrer zeigte Zivilcourage

Der Mann habe die drei zugeparkt und sie so an der Weiterfahrt gehindert. Anschließend habe er die Tankstellenmitarbeiterin gebeten, die Polizei zu rufen, berichtet der “Stern”. Die Beamten hätten den Lkw-Fahrer für die Zivilcourage gelobt

Ein Alkoholtest habe schließlich ergeben: Der 34-jährige Fahrer des Autos hatte einen Wert von 2,31 Promille.

Er wäre also definitiv nicht mehr imstande dazu gewesen, das Auto und seine Freunde sicher nach Hause zu bringen. 

(ll)