LIFESTYLE
15/03/2018 12:41 CET | Aktualisiert 20/03/2018 15:18 CET

83-Jähriger dreht Porno – jetzt hat er eine Botschaft an junge Menschen

“Mit 83 Jahren habe ich den besten Sex meines Lebens."

Screenshot YouTube
Pornostar mit 83: Der Amerikaner Norm Self. 
  • Der 83-jährige Amerikaner Norm Self hat kürzlich in seinem ersten Porno mitgewirkt
  • Er hofft dadurch mehr Akzeptanz für Sex im Alter zu schaffen

Es gibt Menschen, die verschreiben ihr Leben einer ganz bestimmten Mission. Die Einen wollen ein Heilmittel gegen Krebs finden, die Anderen dem Rassismus ein Ende setzen. Und Norm Self will Menschen dabei helfen, ihre sexuelle Erfüllung zu finden — egal, wen sie lieben, egal, was sie im Bett mögen, egal, wie alt sie sind. 

“Sexuelle Befriedigung ist das Geburtsrecht eines jeden Menschen”, sagt der 83-Jährige, der sich selbst als Botschafter für Sex versteht, im Interview mit HuffPost. 

Pornostar mit 83 Jahren

Jedoch: “Den meisten Menschen ist Sex suspekt. Viele sehen es sogar als etwas Schlechtes, oder nur als Mittel zum Zweck, in diesem Fall dem Erhalt der menschlichen Spezies”, meint Self. Dass Sex den Partnern in erster Linie Spaß machen soll, würde dabei zu oft vergessen.

► Selfs Wunsch sei es deshalb, dass Sexualität normalisiert wird. Vor allem bei älteren Menschen. 

“Ich finde es sehr traurig und schädlich, dass unsere Gesellschaft älteren Menschen ihre Sexualität abspricht”, sagt Self gegenüber der HuffPost. 

Mehr zum Thema: Wenn Mädchen ihre Sexualität unterdrücken müssen, kann das schwerwiegende Folgen haben

Um dem entgegen zu setzen, ließ sich Self vor kurzem auf ein interessantes Wagnis ein: Im Alter von 83 Jahren wirkte er zum ersten Mal in einem Porno mit. Der Film zeigt Self beim Masturbieren.  

“Bei diesem Film mitzuwirken, war eine ganz wunderbare Erfahrung”, sagt der Amerikaner. Der Umgang am Set sei sehr angenehm gewesen. Den Darstellern und der Crew sei es einzig und allein darum gegangen, die Botschaft von “der heilenden Wirkung der Lust” zu verbreiten.

Self will seine sexuelle Orientierung nicht in eine Schublade stecken. Meistens würde er mit Männern schlafen, aber wenn er mit einer Frau beisammen sei und sie beide sich auf ein “Lustspiel” einlassen wollen, ist er auch dafür schon offen gewesen.

Im Alter hat man den besten Sex 

In seiner Arbeit als Sexbotschafter, habe er schon vielen Menschen dabei geholfen, ihr Sexleben im Alter wieder anzukurbeln, erzählt Self der HuffPost. 

“Und immer wieder sehe ich, wie viel Freude ihnen die Erkenntnis bringt, dass ihr Sexleben erst dann vorbei ist, wenn sie sich dafür entscheiden.” 

► Mehr noch: Self glaubt, dass der Sex mit voranschreitendem Alter immer besser wird. Von sich selbst sagt er: “Mit 83 Jahren habe ich den besten Sex meines Lebens.”

Denn erst mit den Jahren sei es ihm möglich geworden, sich von gesellschaftlichen Zwängen zu lösen und sich wirklich auf seinen Körper und den seines Partners einzulassen. Als Jugendlicher habe er dagegen oft ein schlechtes Gewissen gehabt, wenn er zum Beispiel masturbiert habe, erzählt der Amerikaner. 

Mehr zum Thema: Studie: In diesem Alter haben Männer und Frauen den besten Sex

“Je mehr ich mich von der Vorstellung, dass Sex etwas Schlechtes, oder Sündenvolles sei, verabschiedet habe, desto mehr gab es mir die Freiheit, mich so zu akzeptieren, wie ich bin.” Und dazu gehöre eben auch die eigene Sexualität. 

Junge Menschen seien zwar körperlich fitter und daher vielleicht in der Lage öfter Sex zu haben, “aber aus Erfahrung kann ich sagen, dass mehr nicht immer automatisch besser bedeutet.”

Stattdessen rät er jungen Menschen dazu, beim Geschlechtsverkehr mehr auf die Feinheiten zu achten. “Es gibt viel mehr erogene Zonen als bloß eure Geschlechtsteile”, merkt Self an, “das beste Sexorgan, das ihr habt, ist euer Geist.”

Das ganze Interview mit Norm Self lest ihr in der HuffPost USA. Wer mehr über seine Arbeit als Sexbotschafter erfahren möchte, kann sich auf seiner Webseite informieren. 

(kap)