ENTERTAINMENT
03/04/2018 15:50 CEST | Aktualisiert 03/04/2018 18:46 CEST

"5 gegen Jauch" schmiert ab – weil RTL die Günther-Jauch-Show zerstört hat

Die Twitter-Kritiker nennen für das Problem zwei Gründe.

MG RTL D / Frank Hempel
Beten für "5 gegen Jauch" – für Kritiker auf Twitter reicht das wohl nicht mehr aus.
  • “5 gegen Jauch” ist am Ostermontag kein TV-Highlight gewesen
  • Die Kritiker auf Twitter nennen zwei Gründe, die das Format kaputt gemacht haben

Wo Günther Jauch dabei ist, ist der Erfolg nahe. Aber eben nicht garantiert. Auch das Showkonzept muss stimmen.

Das beweist RTL derzeit mit “5 gegen Jauch”. Die Ausgabe am Ostermontag erreichte nur rund zehn Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe. Das sind drei Prozentpunkte weniger als im Januar.

Das Branchenportal “DWDL.de” sagt, die Show fühlte sich “gewissermaßen an wie eine letzte Chance”.

Den Kritikern auf Twitter ist vermutlich klar, woran das liegt:

RTL habe die Sendung mit den Änderungen im Dezember einfach kaputt gemacht. Neuer Moderator, neue Kandidatenauswahl – die Twitter-Gemeinde kann sich auch während der vierten Folge mit dem neuen Konzept nicht anfreunden.

Kurz: Es gibt zwei Probleme.

1. “Wer zur Hölle hat diesen unlustigen Buschmann eingestellt???

► “Wer zur Hölle hat diesen unlustigen Buschmann eingestellt???”, schreibt eine Nutzerin auf Twitter.

Die Antwort: RTL. Im vergangenen Dezember hat der Sender plötzlich einen neuen “5 gegen Jauch”-Moderator präsentiert. Frank Buschmann übernahm die Leitung von Comedian Oliver Pocher.

Buschi, der unterhaltsam einst Stefan Raabs Duelle kommentierte, scherzt mit Jauch.

► Aber die Chemie zwischen dem “WWM”-Moderator und Buschmann ist einfach nicht dieselbe wie mit Pocher. Es ist offenbar für einige nicht mehr lustig.

Anders gesagt: “Ich will Oli Pocher zurück”

Die Kritiker wollen Buschis Vorgänger, Moderator Pocher, zurück. 

► Dabei wirft der eine oder andere ein: Auch der einstige “5 gegen Jauch”-Moderator war nicht gerade gut. Aber eben besser als Buschi.

Andere Nutzer werden noch deutlicher: “Eine funktionierende Sendung kaputt moderieren... ein Workshop bei Frank Buschmann. Jetzt bei RTL.”

2. Die Kandidaten sind auch ein Problem

Die Kritiker am Smartphone stören sich wohl auch an der zweiten Änderung: den Kandidaten.

Denn auch wenn man nicht jeden Promi mag – oder gar kennt. Dass die Kandidaten wie du und ich sind, macht es nicht für alle Zuschauer besser. Im Gegenteil.

Das zeigt sich auch während der aktuellen Ausgabe: Am Ostermontag saßen Jan-Theo L., Rosemarie P., Christian K., Linda D., Ernst Peter F. dem Moderator Jauch gegenüber.

► Die Twitter-User fanden die Fünf aber nervig und unsympathisch. 

Einer schreibt: “Erstaunlich wie man einen Menschen, den man eigentlich gar nicht kennt, auf Anhieb so unglaublich scheiße finden kann.”

Gewonnen haben sie aber trotzdem.

Die Sendung “5 gegen Jauch” ist offenbar zumindest sowohl bei dem Osterpublikum als auch bei den Twitter-Usern durchgefallen.

Einer bringt es auf den Punkt: “Ich will Oliver Pocher wieder bei ‘5 gegen Jauch’ sehen – und Promis. Aber nicht Buschi.”

(nmi)