NACHRICHTEN
16/04/2018 12:32 CEST | Aktualisiert 16/04/2018 12:32 CEST

26-Jähriger rast durch Oberhausen – um die Beifahrerin zu erpressen

Der Opel-Vectra-Fahrer überfuhr mehrere rote Ampeln.

Marin Tomas via Getty Images
  • Äußerst rücksichtslos ist am Sonntagnachmittag ein Mann durch Oberhausen gebrettert
  • Erst seine Freundin konnte der Polizei erklären, warum der Mann das tat

Selbst die Polizei spricht von einer “Horrorfahrt”. Ein 26-Jähriger bretterte am Sonntagnachmittag quer durch Oberhausen. Mit überhöhter Geschwindigkeit überfuhr er gleich mehrere rote Ampeln.

Dank eines Zeugen konnte die Polizei schließlich den Opel-Vectra-Fahrer stoppen. Doch der Mann bestritt sämtliche Vorwürfe. Womit er nicht rechnete: Wenig später erschien seine 27-jährige Freundin am Einsatzort – laut Polizei sichtlich aufgeregt und verängstigt

Horrorfahrt auf dem Beifahrersitz

Sie erklärte den Beamten was vorgefallen war: Ihr Freund sei nach einem Streit mit ihr losgerast. Sie saß währenddessen auf dem Beifahrersitz. Mit der Aktion wollte der 26-jährige seine Freundin unter Druck setzen.

Klar ist: Auf den Fahrer wartet nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Sein Führerschein, den er nicht bei sich hatte, soll zudem beschlagt werden.