ENTERTAINMENT
31/10/2018 08:59 CET | Aktualisiert 31/10/2018 16:46 CET

15-fache Hartz-IV-Mutter wird nach Kinderwunsch gefragt: Das ist ihre Antwort

Die Hartz-IV-Familie wächst stetig.

Das Video oben zeigt, wie schwer das Leben mit Hartz IV für Kinder sein kann. Die Tochter einer Hartz-IV-Empfängerin schildert darin den Teufelskreis, in dem sie gefangen ist.

Bei Ronny und Simone geht es zu Hause stets hoch her: Die beiden Protagonisten der RTL-2-Show “Armes Deutschland – Deine Kinder” haben 14 Kinder – und Simone erwartet bald Kind Nummer 15. 

Um die riesige Rasselbande im Zaum zu halten, wurde Ronny vom Arbeitsamt extra freigestellt – das heißt, er lebt von Hartz IV, genauso wie seine Frau Simone. 

Mehr zum Thema: Hartz-IV-Empfängerin: “Was RTL II zeigt, zerreißt mir das Herz

RTL II
Simone mit einem ihrer Kinder.

Die beiden Hartz-IV-Empfänger sind gegen Abtreibung

Weder scheinen die beiden Langzeitarbeitslosen schockiert zu sein von der Nachricht über die erneute Schwangerschaft, noch ziehen sie auch nur ansatzweise in Erwägung, das Kind eventuell nicht zu bekommen – denn von Abtreibung halten die beiden wenig. Das haben sie schon in der vorletzten Folge von “Armes Deutschland – Deine Kinder” deutlich gemacht:

In einer Szene konfrontiert die 19-jährige Tochter Cindy ihre Eltern damit, dass sie nun auch schwanger sei und noch nicht entschieden habe, ob sie ihr Baby behalten möchte. Vor allem Ronny zeigte sich entrüstet: “Das ist ein Lebewesen, das kann man nicht einfach töten.”

So antwortet Simone auf die Frage, ob sie noch weitere Kinder plant

Dementsprechend ist es kein Wunder, dass Ronny und Simone sich dazu entschlossen haben, trotz ihrer schlechten finanziellen Situation ihr 15. Kind zu bekommen.

Lächelnd verkündet sie, dass ihr ihre 14 Kinder von nun an verstärkt bei der Hausarbeit helfen müssten. 

“Wir erwarten nämlich Zuwachs. Ich bin schwanger”, verkündet Simone stolz.

Ob das wohl die letzte Schwangerschaft der 42-Jährigen sein wird? Auf diese Frage einer Redakteurin der Show antwortet sie verschmitzt: “Das kann ich nicht sagen, dazu will ich mich nicht äußern.”

RTL2/ Screenshot
Auf die Frage, ob das 15. Kind ihr letztes sei, reagiert Simone mit einem Lachen.

Lachend dreht sie sich daraufhin von der Kamera weg und versteckt ihr Gesicht. Sie möchte die Frage offensichtlich nicht eindeutig beantworten. 

Muss sie schließlich auch nicht – die Frage nach der weiteren Familienplanung ist schließlich Privatsache und sollte nicht vor einem Fernsehpublikum kommentiert werden müssen. Wirklich überraschend ist die offene Antwort nach weiterem Nachwuchs in Anbetracht der so oder so schon großen Familie allerdings nicht.

(mf)