BLOG
22/04/2016 09:39 CEST | Aktualisiert 23/04/2017 07:12 CEST

Schreiben Sie Ihr eigenes Drehbuch und nicht das der anderen!

Ezra Bailey via Getty Images

21 Erfolgsfrauen - 21 Karriereformeln

Schreiben Sie Ihr eigenes Drehbuch und nicht das der anderen!

„Aber, Sie können nur dann Ihre Chancen (als Frau) wahrnehmen, wenn Sie Ihr Potenzial vollkommen entfalten und nicht darauf warten, dass Sie ein anderer auswickelt. Lösen Sie den Knoten Ihrer Prägungen und leben Sie keine Muster nach. Es kommt heutzutage einzig auf die individuelle Bereitschaft an, das eigene Leben, die eigene Kernfamilie, den beruflichen Karriereweg so zu gestalten, wie Sie das wollen". (21 Erfolgsfrauen - 21 Karriereformeln,

Verlag: Profiler's Publishing)

Der Stolperstein für viele Frauen auf dem Weg nach oben, ist im 21. Jahrhundert nicht unbedingt nur mehr ein scheinbar patriachalisch dominiertes Wirtschaftssystem, sondern die Weigerung den Kampf und die Unannehmlichkeiten, die die letzten Meter der Karrierewege mit sich bringen, auf sich zu nehmen. Dienstreisen, ständige Gerangel im Konkurrenzkampf mit den Kollegen, unerbittliche Chefs, Projekte, die nicht enden wollen, leere Versprechungen über den nächsten Karrierestepp etc. lassen Frauen irgendwann zu der Einsicht kommen, dass dem Leben es an Qualität und Sinn mangle. Und geben auf.

An Ihnen vorbei ziehen dann Männer, die Sie eigentlich schon längst hinter sich gelassen hatten, vorbei an der Stelle mit dem Teilzeitjob, den Sie wegen des Kindes angestrebt haben, vorbei an der einjährigen Elternzeit, oder Pause für Pflege von Angehörigen, vorbei an der 30 Stundenstelle, die eigentlich ein Mehr an Lebensqualität, weil mehr Freizeit bieten sollte. Die Liste von Möglichkeiten des eigenen Boykotts von Frauen ist unendlich lang.

Was ist passiert?

Frauen scheinen ab einem bestimmten Zeitpunkt in alte traditionelle Muster zu verfallen.

Glaubenssätze - wie wenn ich wirklich Karriere mache:

- wird mein Kind darunter leiden,

- mein Partner mich verlassen,

- haben meine alten Eltern keine richtige Betreuung,

- müsste ich mich weiterbilden (mein Know How ist nicht ausreichend), etc.

verhindern den Karrieredurchbruch. Es ist für Frauen nach wie vor bequemer sich hinter traditionelllen Rollenerwartungen zu verbergen, als den „Kampfanzug" anzuziehen.

Meine Karriereformel: Schreiben Sie Ihr eigenes Drehbuch!

1. Analysieren Sie Ihre eigenen Rolle innerhalb Ihres Unternehmens und innerhalb Ihrer

eigenen Familie - wer hat Ihnen welche Rolle zugedacht?

2. Wer hat einen Vorteil davon, wenn Sie beruflich einknicken?

3. Schreiben Sie Ihr eigenes Drehbuch, indem Sie sich um sich selbst kümmern und nicht im

worst case in traditionelle Rollen zurückfallen

„Analysieren Sie Ihre eigenen Rolle und steigen Sie im Zweifel aus, denn wenn Sie sich nicht um sich selbst kümmern, wird es niemand tun, da im Grund genommen, niemand ein wirkliches Interesse daran hat, dass Sie zu stark, zu selbständig oder mächtig werden"!

2016-04-21-1461235809-9953613-Unbekannt.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: