BLOG
08/02/2016 07:16 CET | Aktualisiert 08/02/2017 06:12 CET

Früher war mehr Lametta

IvelinRadkov via Getty Images

Ich helfe Ihnen gerne! Wenn Sie diesen Artikel lesen möchten, finden Sie Informationen & Antworten online unter hilfe.spassbeiseite.de

Wollen Sie jetzt gerade wegklicken oder verdrehen genervt die Augen? Kann ich verstehen, geht mir ebenfalls so. Ist es nicht so, dass wenn wir ein konkretes Anliegen haben, wir ebenfalls gerne in konkretes Handeln kommen. Ich zumindest schon.

Vielleicht sind Sie auch Kunde bei diesem Telekommunikationsunternehmen, ob nun Mobilfunk oder Festnetz. Dann ist Ihnen eventuell der folgende Hinweis auf Ihrer Rechnung aufgefallen: "Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne! Informationen & Antworten finden Sie online unter hilfe.o2online.de".

Konkret bedeutet es, wenn ich eine Frage zur Rechnung habe muss ich erst die Website von O2 besuchen und nach einer Telefonnummer suchen. Gar nicht so einfach, weil man erst auf ein Forum oder zur Auswahl auf die FAQs verwiesen wird.

Ich möchte die Angelegenheit aber gerne jetzt klären und nicht tage lang auf eine standarisierte Antwort meiner Frage warten, die zumeist an der Fragestellung meilenweit vorbei geht. Irgendwie beschleicht mich der Verdacht: Wir sind ein Telekommunikationsunternehmen, aber liebe Kunden, bitte sprecht nicht mit uns.

Nennen Sie mich Dinosaurier, Urgestein oder Träumer. Aber ich sehne mich danach, unter den Kontaktinformationen einer Rechnung oder Schriftverkehrs eine Rufnummer zu finden. Früher gab es sogar noch Ansprechpartner, aber persönliche Gespräche werden völlig überbewertet. Wir wollen Prozesse vereinfachen, höre ich die Argumentation von O2, auf meine Nachfrage zu dieser Umstellung.

Fragt sich nur, für wen? Verstehe, einige machen sich erst gar nicht die Mühe auf die Website zu gehen, die nächsten geben dann im Hilfeforum auf und wer dennoch eine Nachricht absetzt, der wartet Tage auf eine Antwort. Wäre es nicht schön, wenn Deutschland nicht nur das Land der Dichter und Denker wäre, sondern das Land der Dichter, Denker und Macher?

Ruhe in Frieden lieber Kundenservice. Es war schön mit Dir und ich erinnere mich gerne an die persönlichen Gespräche mit netten Mitarbeitern im Geschäftskundenservice, die mir noch während des Gesprächs geholfen haben und die Angelegenheit mit dem Auflegen des Hörers beendet war.

Ein schönes Beispiel, warum die meisten Probleme in unserem Leben hausgemacht sind und Stress eine von uns gezüchtete Zivilisationskrankheit ist. Das Positive an der Sache ist, es gibt noch Luft nach oben.

© Dirk-Oliver Lange 2016

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.