BLOG
03/10/2015 05:41 CEST | Aktualisiert 03/10/2016 07:12 CEST

Flüchtlingskrise 2015. Deutschland einig Vaterland?

dpa

Unterschiedlicher könnten die Bilder kaum sein. Das pöbelnde "Pack" in Heidenau, das von Bürgerkrieg geschundenen Menschen die Hilfe verweigert und die selbstlosen Flüchtlingshelfer in München, die das Bild von der Weltstadt mit Herz neu aufleben lassen.

Doch machen wir uns nichts vor. Ein Riss von Verunsicherung geht quer durch die Gesellschaft. Und mit ihm zeitgleich eine Welle von Hilfsbereitschaft und Moral, die mancher nicht vermutet hätte.

Die Mehrheit der hilfsbereiten Bürger von Heidenau haben es nur nicht so prominent in die Medien geschafft, und im Freistaat Bayern brannte dieses Jahr schon so manches Flüchtlingsheim. Was uns das sagt? 25 Jahre Deutsche Einheit fördern sicher manche Unterschiede an Mentalität auch im Jahre 2015 zutage.

Vielfalt nicht als Bedrohung, sondern als Chance begreifen

So schnell verlieren 40 Jahre Teilung nicht ihre Spuren. Der Freistaat Sachsen muss aufpassen, dass er in der Außenwahrnehmung als Pegida-Land nicht die Axt an seinen Wohlstand legt. Denn wer will bitte im feindlichen Umfeld Unternehmen ansiedeln oder in Wissenschaft und Forschung investieren? Den Aufstand der Anständigen haben wir aber anders als Rostock 1992 diesmal in allen Landesteilen gesehen.

Alle Umfragen (und Wahlen) zeigen: Die große Mehrheit unserer Mitbürger möchte in einem demokratischen und freiheitlichen Land leben, in dem wir füreinander einstehen und Vielfalt nicht als Bedrohung, sondern als Chance begreifen. Und die breite Masse ist eben nicht bereit, den plumpen Parolen derjenigen zu folgen, die vermeintlich einfache Lösungen auf Herausforderungen in einer zunehmend komplizierten Welt anbieten.

Wäre ja auch schön dämlich. Im Gegenteil: Wenn die Politik sich überfordert zeigt - und das ist sie angesichts der Herausforderungen in Teilen verständlicherweise - dann packen die Menschen eben selber an. Das ist doch was, auf das wir gemeinsam aufbauen können. In Ost wie West.

Alles Gute zu 25 Jahren Deutscher Einheit!

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Offene Türen für Vertriebene: So viele Millionen Flüchtlinge hat Deutschland schon aufgenommen

Hier geht es zurück zur Startseite