BLOG
04/08/2015 09:03 CEST | Aktualisiert 04/08/2016 07:12 CEST

Der digitale Babysitter

Wenn Sie Eltern sind, dann möchte ich Sie hiermit dringendst warnen. Verstecken Sie Ihr Tablet und Smartphone vor Ihren Kinder. Sofort! Dazu raten jetzt auch gebildete Ärzte.

Sie werden es vielleicht nicht wissen, aber langfristig machen die Klickibunti-Bildschirme die Kleinen doof. Also verstecken Sie das Tablet solange ihr Kind nicht mindestens 16 Jahre alt ist (Videospiele sind davon ausgenommen, die machen ja nachweislich schlau).

Auch wenn es Ihnen schwer fällt, weil die Tablets die Kleinen so schön zu beschäftigen wissen, und Sie dann auch mal Zeit für Ihren ganzen Internetkram haben.

Ein Kind das nur daliegt und alles faul ergoogelt, wird später als Erwachensener höchstwahrscheinlich zu blöd sein, um sich selbstständig anzuziehen. Darüberhinaus kann die übermäßige Mediennutzung in jungen Jahren zu ernsthaften psychologischen Schäden führen.

2015-08-03-1438621142-9211282-digitalerbabysitter1.png

2015-08-03-1438621171-8946328-digitalerbabysitter2.png

2015-08-03-1438621194-494629-digitalerbabysitter3.png

2015-08-03-1438621219-1985445-digitalerbabysitter4.png

Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video:Erziehungstipps für heikle Kinderfragen: "Mama, was bedeutet eigentlich Wichser?" - Expertin hilft bei der Antwort

Hier geht es zurück zur Startseite