BLOG
08/04/2016 10:10 CEST | Aktualisiert 09/04/2017 07:12 CEST

Das Vermächtnis von Hedi Slimane

Gonzalo Fuentes / Reuters

Nach monatelangen Verhandlungen hat sich das Gerücht bewahrheitet: Hedi Slimane verlässt das Modehaus Saint Laurent Paris als Kreativdirektor. Ein Rückblick auf die letzten drei Jahre zeigt, wie der Franzose die Marke und das Image verändert und vorangebracht hat.

Erst im letzten Monat wurde in Los Angeles die neue Herbstkollektion von Saint Laurent präsentiert, nun sorgt das Label mit einem ganz anderen Thema für Furore. Und dass, obwohl YSL 2015 noch eine Umsatzsteigerung von ingesamt 48% meldete! Trotzdem konnte sich der Kreativdirektor mit dem Unternehmensvorstand offenbar nicht einigen, von jetzt an werden sie getrennte Wege gehen. Ein neues Logo, die erste Handtasche oder die Einführung der Haute-Couture-Kollektion: Hedi Slimane hat das Modehaus Saint Laurent von Grund auf revolutioniert.

2016-04-06-1459932750-6409583-DerAufstiegvonHediSlimaneSaintLaurentStylight.png

Die Aussichten auf einen neuen Job stehen gut: Bei Dior oder Lanvin sind ja schließlich die Posten des Chefdesigners immer noch frei! Die ganze Modewelt ist gespannt, wie es mit dem Designer weitergeht.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: