BLOG
24/02/2016 05:30 CET | Aktualisiert 24/02/2017 06:12 CET

Die besten Filmkostüme in der Geschichte der Oscars

stylight.de

Frodo in einem Taucheranzug und Darth Vader im Tütü? Passt irgendwie nicht oder? Wie wichtig ein gut durchdachtes Kostümdesign ist, wird spätestens bei der Oscar-Verleihung für das "Beste Kostümdesign" klar. Zur 88. Verleihung der Oscars am 28. Februar präsentieren wir die 15 besten Filmkostüme in der Geschichte der Oscars:


2016-02-24-1456302199-6678525-DiebestenFilmkostmeOscarsInfografikStylight.jpg

Was wäre Mary Poppins ohne ihre magische Tasche, aus der sie locker mal eine Stehlampe hervorzaubert? So eine Tasche wollen wir unbedingt auch! Kostümdesigner Tony Walton designte den Mary Poppins Look damals sogar für seine Frau. Hauptdarstellerin Julie Andrews und Tony waren damals verheiratet.

Die Tasche würden wir höchstens für das schwarz-weiße Ascot-Kleid aus dem Film „My Fair Lady" eintauschen, das Audrey Hepburn beim Pferderennen trug. 2011 wurde es für stolze 3.7 Millionen Dollar versteigert. Leider bleibt es bei dem Preis wohl immer in weiter Ferne.

Einen Oscar für das beste Kostümdesign erhielt 2010 Colleen Atwood für den Film „Alice im Wunderland". Klar dass das Kostüm des verrückten Hutmachers ohne Johnny Depp auch nur halb so interessant wäre, trotzdem ziehen wir vor diesem phantasievollen Kostümdesign unseren Hut. Chapeau!

Dieser Blog erschien ursprünglich bei stylight.de

Auch auf HuffPost:

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.