BLOG
23/01/2016 04:32 CET | Aktualisiert 23/01/2017 06:12 CET

Satirischer Rückblick: SWR, RTL, IS

Die abgelaufene Woche war voller Spannung.

Angela Merkel genießt immer mehr Zustimmung in der Bevölkerung. Jetzt muss sie nur dafür sorgen, dass diese Bevölkerung auch wahlberechtigt ist.

2016-01-22-1453488033-9344851-HP_nurwenigeMerkelkritiker.jpg

US-Präsident Obama hat die Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran gefeiert und gesagt, Iran wird keine Atombombe bauen, die Kontrollen laufen an 365 Tagen im Jahr. Günstig für den Iran ist, dass dieses Jahr 356 Tage hat.

Der AfD-Politiker Höcke soll nach Willen des niedersächsischen Kultusministers nicht mehr unterrichten dürfen, weil er sich über die hohe Fruchtbarkeit der Afrikaner geäußert haben soll. Für die Schüler wäre es doch gar nicht unerfreulich zu erfahren, dass sie eine hohe Fruchtbarkeit haben. Der Minister wollte vermutlich nur öffentlich machen, dass es sich bei Höcke um einen Lehrer handelt.

Eine Journalistin hat in einer verwirrenden Interviewsituation irrtümlich gesagt, beim WDR müsse man pro Regierung berichten. So stimmt das nicht; man soll gut und richtig berichten, und wenn man eine Regierung hat, die ihrerseits komplett gut und richtig ist, dann deckt sich das ganz automatisch.

Der IS hat den Lohn für seine Söldner halbiert. Sie bekommen jetzt nur noch sechsunddreißig.

Gunter Gabriel hat das RTL-Dschungelcamp vorzeitig verlassen. Es war genug Zeit, dass viele RTL-Zuschauer gesagt haben: Ach, das ist also der Vizekanzler und SPD-Chef.

Ein neunter Planet am Rande des Sonnensystems wurde entdeckt, jetzt überlegt man, welchen Namen man ihm geben könnte. Das ist jetzt Pech für Angela Merkel; vor einem halben Jahr wäre es klar gewesen.

Anja Reschke wurde zur Journalistin des Jahres gewählt.

Viele ehrenamtliche Flüchtlingshelfer klagen über Überlastung und über manche der Flüchtlinge. Wie es scheint, ist die Fluchthilfe lukrativer als die Flüchtlingshilfe.

Bundespräsident Gauck hat in einer Rede geäußert, eine Begrenzung der Zuwanderung würde helfen, die Akzeptanz zu erhalten. Nun wird es unübersichtlich, denn das hieße, wer gegen Obergrenzen ist, möchte die Akzeptanz zerstören und den Falschen in die Hände spielen.

2016-01-22-1453488061-2604696-HP_Helferberlastet.jpg

Bundeswehr-Tornados sind nicht einsatzfähig, weil sie nachts zu hell wären. Das verstößt gegen das Kriegsrecht; die Feinde könnten geblendet werden.

Der SWR steht in der Kritik, weil er die AfD zur Kandidatenrunde vor den Landtagswahlen ausgeladen hat. Dadurch dürfte die AfD so sympathisch wirken, dass Julia Klöckner auch nicht kommt.

Der Rubel ist auf ein Rekordtief im Vergleich zum Dollar gefallen. Das macht Putin nichts, dann vergleicht er eben mit dem Euro.

Der ehemalige Nachmittags-Talker Hans Meiser hat sich über RTL beklagt, er sei wie eine Wildsau abgeschossen worden. Besonders bitter war, dass er dann keine Show mehr hatte, in der er über diesen Schicksalsschlag reden konnte.

Er sagte auch, er würde lieber Supermarktleiter werden, wenn er noch einmal anfangen müsste. Immerhin sieht er sich noch als Leiter, so stark war der Rückschlag dann doch nicht.

2016-01-22-1453488083-4422621-DarvinSWR.jpg

Lesenswert:

Super-Wahltag ist Tag der Entscheidung: Vier Statistiken: Darum entscheidet sich Merkels Schicksal in sieben Wochen

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.