BLOG
08/08/2015 04:13 CEST | Aktualisiert 08/08/2016 07:12 CEST

Satirischer Rückblick: Anstand, Nordpol, Sex

Die abgelaufene Woche war voller Nachrichten.

Es werden erstaunliche Details über Heiko Maas bekannt, nämlich, dass er als Hoffnungsträger der SPD für ein modernes Regierungsbündnis gehandelt wurde. Da ist die SPD der Motor der Koalition, und man weiß gar nicht, was für Wünsche und Hoffnungen sie hat. Es ist überhaupt schön zu wissen, dass die Politiker nicht mehr für das Tragen von Verantwortung bezahlt werden wollen, sondern von Hoffnung.

2015-08-07-1438981984-3814782-HP_MerkelimUrlaub.jpg

Zu viel getrunkenes Wasser kann ungesund sein, fanden Forscher heraus. Es ist so ungesund, dass sich die ersten schon für die Legalisierung von zu viel Wasser einsetzen. Besonders gefährlich wird es, wenn man so viel getrunken hat, dass man von den anderen Durstigen als Wasserspender angesehen wird.

Die Kanzlerin soll sich auf die nächste Amtszeit vorbereiten, ahnen die Medien. Vorher soll es noch Wahlen geben. Die SPD überlegt, ihren Spitzenkandidaten von der Basis wählen zu lasen. Das wird sehr viele Sympathien einbringen, wenn von den anfänglichen Bewerbern am Ende nur noch einer übrigbleibt.

Der Bundestagspräsident will längere Legislaturperioden von beispielsweise fünf Jahren, damit die Abgeordneten mehr schaffen. Seltenere Wahlkämpfe verhindern auch noch mehr Populismus. Die Große Koalition stellt den Zustand längerer Wahlperioden bereits gefühlsmäßig her, es kommt einem so vor, als wären schon längst fünf Jahre um.

Es ist wieder ein Aufstand der Anständigen ausgerufen. Das dürfte die gespaltene Gesellschaft einen, denn auch wenn nicht für alle unbedingt der Anstand als ein Wert erscheint, beim Aufstand möchten doch alle mitmachen. Den letzten hatte Kanzler Gerd ausgerufen nach einem terroristischen Anschlag, und das Problem ist ja dann dadurch behoben worden.

2015-08-07-1438982010-9302511-HP_Anstndige.jpg

Der sympathische nordkoreanische Landesvater wurde mit einem Friedenspreis geehrt. Den hat er verdient dafür, dass es trotz seines Atomprogramms und der Raketentests keinen Krieg gegeben hat.

Nordkorea hat eine eigene Zeitzone bekommen; die Uhren wurden um eine halbe Stunde zurückgestellt und der Kalender um fünfhundert Jahre.

Putin beansprucht den Nordpol für Russland. Er hat am Nordpol bereits ein Referendum abgehalten für den Anschluss an Russland. Eigentlich ist es ganz gut, dann ist die Klimaerwärmung mit den eisfreien Polargebieten sein Problem.

Bald werden 5-Euro-Münzen mit einem Kunststoffring eingeführt. Das ist sehr optimistisch, und diese Einstellung brauchen wir. Es wird dann nur ein Problem mit der getrennten Entsorgung geben.

Experten sagen, bald wird Sex mit Robotern normal sein. Das würde bedeuten, dass zum ersten Mal Computer durch Roboter ersetzt werden. Der Sex ist so gut, es kann passieren, dass dann nur noch Roboter miteinander Sex haben.

2015-08-07-1438982038-5163106-DarvinUrwahl.jpg


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite