BLOG
12/12/2015 06:00 CET | Aktualisiert 12/12/2016 06:12 CET

Satirischer Rückblick: Merkel, Gabriel, Schmidt

Was in der abgelaufenen Woche los war, hatte kaum jemand erwartet.

Der Klimagipfel musste überzogen werden, damit alles noch gründlicher beschlossen werden konnte. Die Erde darf sich nicht weiter erwärmen, damit hat sich die Heizindustrielobby durchgesetzt.

2015-12-11-1449861222-4191184-HP_Klimarettung.jpg

In Frankreich haben bei den Kommunalwahlen die Sozialisten von Hollande und die Konservativen von Sarkozy Stimmen verloren. Die Wähler werden auch immer undankbarer. Allerdings sind die Kommunalwahlen ziemlich bedeutungslos, in Frankreich haben die Kommunen geringere Kompetenzen als bei uns, solche Funktionsträger werden bei uns nicht einmal gewählt.

Harald Schmidt wurde als Darsteller in der Krimi-Reihe Tatort engagiert in der Produktion des SWR. Zuerst ist es jedenfalls der SWR, später HR, MDR, RBB.

Die Fernsehreihe „Deutschland 83" hat auf RTL weitaus weniger Zuschauer angezogen als erhofft. Das liegt an dem Titel. Deutschland ist bei uns nicht positiv besetzt, und die Zahl 83 kennt auch kaum jemand. Angesagte Zahlen sind 4.0 oder wenigstens 2020.

Die SPD hielt ihren Bundesparteitag, und das ist besonders wichtig, weil Sigmar Gabriel ach wen interessiert's.

Die Bundeskanzlerin Merkel wurde vom TIME-Magazin zur Person des Jahres ausgerufen, wie schon einige ihrer Amtsvorgänger. 2015 wird also als Merkel-Jahr in die Geschichte eingehen. Für uns ist es sehr erfreulich, denn es wurde bestätigt: Ja, Angela Merkel ist eine Person.

Die CDU wird zunehmend als sympathisch und weltoffen wahrgenommen. Es ist trotzdem wichtig, dass es noch verschiedene Parteien gibt, nicht nur wegen der Demokratie, die Politiker müssen schon das Gefühl haben, die Gewählten zu sein.

2015-12-11-1449861633-3946153-Wahlentscheidung.jpg

Rockstar Peter Maffay hat eine neue Freundin, sie ist rund vierzig Jahre jünger als er. Das zeigt wieder seine Glaubwürdigkeit; andere Musiker machen so was nur für die Schlagzeilen, wenn sie eine neue Platte zu promoten haben.

Der Altersunterschied ist kein Problem, denn irgendwo tief in sich drin ist Peter Maffay ein 28-Jähriger geblieben.

EU-Ausländer müssen in Deutschland sechs Monate warten, bis sie Hartz 4 kriegen. Daher kommt das Sprichwort: Der beste Zeitpunkt, nach Deutschland zu kommen, war vor sechs Monaten.

Münchner Unternehmer haben sich gegen das Burkaverbot ausgesprochen, weil ihnen dann Kundschaft ausbleibt. Sie könnten allerdings auch mal über die hygienischen Zustände in ihren Läden nachdenken, wenn die Kundschaft sie nur mit Burka betritt.

2015-12-11-1449861772-5260821-DarvinSPDParteitag.jpg

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite