BLOG
11/12/2015 04:58 CET | Aktualisiert 11/12/2016 06:12 CET

"Nicht jeder Flüchtling ist eine potenzielle Fachkraft"

dpa

2015-12-08-1449555156-597177-ontour.jpg

Das Jahr 2016 steht vor der Tür und wir Deutschen weiterhin vor großen Herausforderungen. Natürlich ist und bleibt die Flüchtlingskrise das allumfassende Thema. Nicht nur in meinen Wahlkreis Oldenburg/Ammerland, sondern bis in jeden Winkel der Bundesrepublik hinein reicht das großartige ehrenamtliche Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger.

Diese positive Grundhaltung müssen wir uns auch im neuen Jahr bewahren. Allerdings stehen wir auch vor der großen Aufgabe, den Flüchtlingsstrom nach Deutschland zu verringern. Ich bin guten Mutes, dass wir eine europäische Lösung finden.

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Deutschland und den Menschen hier geht es weitgehend gut.

Deutschland und den Menschen hier geht es weitgehend gut. Das gilt besonders für die Wirtschaft - was aber fehlt sind Fachkräfte, die wir nur zum Teil unter den Flüchtlingen herausbilden werden. Ich bin der festen Überzeugung, dass Deutschland anhand eines Einwanderungsgesetzes den Mangel an Fachkräften beheben muss.

Ich finde es richtig, den Zuzug nach Deutschland aus Staaten außerhalb der Europäischen Union zu steuern. Schließlich halte ich den Kampf gegen den Terror für eine der größten Herausforderung im Jahr 2016. Für uns bedeutet es, dass wir wachsam sein müssen, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger weiterhin zu gewährleisten - nicht nur im In- sondern auch im Ausland.

Offener Brief: Ihr Lehrer hetzte gegen Flüchtlinge - jetzt melden sich seine Schüler zu Wort

Dieser Text ist Teil der Reihe "Wie geht es uns?" Ein Jahr lang hat die Politik in Berlin, die Krise in Syrien und der Konflikt mit Moskau die Schlagzeilen beherrscht. Wie aber geht es Ende dieses irren Jahres den Menschen in Deutschland? Wie blicken die Menschen in unserem Land in die Zukunft? Das will die Huffington Post herausfinden - und hat alle Redakteure als Reporter durch das Land geschickt. Sie führen Interviews, besuchen Menschen denen sonst niemand zuhört - und berichten über Menschen, die dabei helfen, die größten Probleme zu lösen.

Die neuesten Texte der HuffPost-Tour: