Merve Akal

Mitbegründerin von und Autorin bei denkerinnen.de, persönlicher Blog merveakal.wordpress.com

Merve Kadayifci ist Studentin der Kunstgeschichte und Kunst, Medien und kulturellen Bildung an der Goethe Universität in Frankfurt. Neben dem Studium bloggt sie mit ihren Freundinnen auf denkerinnen.de über Gesellschaft, Literatur und frauenpolitische Themen.

Das erwartet euch auf der Affordable Art Fair

Mit "Kunst für Alle", wohl das beliebteste Beuys Zitat aller Zeiten, wirbt die Affordable Art Fair. Ausgestellt sind viele wunderbare große und kleine Gemälde und Fotografien, die man sofort mitnehmen möchte.
15/11/2016 12:20 CET

Urlaub im Putsch-Land: Wie ich den Coup-Versuch in der Türkei erlebte

Es lärmte bis tief in die Nacht. Manche suchten die Moscheen auf und beteten stundenlang. Begleitet wurde das alles von den Sela, dem islamischen Abschiedslied an Verstorbene. Ohne Unterbrechung wurde es immer wieder abgespielt. Ein ganzes Land spielt verrückt oder Theater.
18/07/2016 13:12 CEST

Das Veggie-Burger Duell - Jim Block vs. McDonalds

Für den JB Halloumi Burger mussten wir eine endlose dreiviertel Stunde warten. Der Laden war gerade mal halbvoll. An allen Reihentischen gab es freie Plätze. Trotzdem schien die Bedienung überfordert. Die Gruppe junger Männer vor uns an der Kasse und die Leute hinter uns hatten längst alle ihre Burger.
15/06/2016 17:50 CEST

Souverän mit Trollen umgehen

"Mal ehrlich, wer hier hat schon mal getrollt?", wollte ein Referent auf der Besser Online Tagung wissen. Trolle verbreiten gerne Hasskommentare oder machen Furore für irgendwelche politischen Zwecke. Das ist natürlich leicht, wenn man ein Pseudonym für seine Hassbotschaften missbraucht.
14/04/2016 17:50 CEST

An die Person, die meine Sachen mitnahm

Ich weiß wer du bist. Genieß diese wenigen Sekunden, denn das ist das erste und letzte Mal, dass ich dir überhaupt meine Aufmerksamkeit schenke. Ja, druck' dir gleich den Blogbeitrag aus, dann wird dir jedes Mal ganz warm um's Herz, wenn du ihn siehst.
29/11/2015 12:59 CET

Der Mythos um Doug Aitken

Bei Deutschlandradio Kultur las ich, dass Doug Aitken bei MTV gearbeitet hat. Das ist interessant und schon brannten mir zahlreiche Fragen auf der Seele: "Was hat Doug Aitken die Zeit bei MTV gebracht? Hat er dort etwas gelernt oder hat es einfach nur Spaß gemacht? Wie kommt man an einen Job bei MTV?".
16/09/2015 15:30 CEST

Diese absurde Matheaufgabe ist tatsächlich passiert

Liebe Mathelehrer und Matheliebhaber, viele Schüler haben euch die Nerven gekostet, wegen den mies formulierten oder realitätsfernen Textaufgaben. Hier ist solch eine unrealistische Matheaufgabe, die meinen Eltern passiert ist:
30/06/2015 10:16 CEST

Liebe Frauen: Macht euch unabhängig von der Kosmetikindustrie

"Die Jugend geht, die Schönheit bleibt", sagt der Volksmund. Die Zeit nimmt jeder Frau etwas weg und das nutzt die Kosmetikindustrie systematisch aus. Tolle Produkte in glänzenden Verpackungen sollen die vergangenen Jahre unsichtbar machen.
25/06/2015 15:58 CEST

Wie die Stadt zum Kunstwerk wird

Mit "Poesie der Großstadt" widmet sich die Kunsthalle Schirn in Frankfurt einer künstlerischen Strömung, die lange unbeachtet geblieben ist. Die letzte große Ausstellung über die Affichisten, als eigene Strömung, liegt in Deutschland über 20 Jahre zurück.
24/05/2015 15:41 CEST

Warum Anwesenheitspflicht an Unis rückständig ist

Im ersten Semester habe ich wahrscheinlich selbst noch Leute getadelt, die einfach so gefehlt haben. Denn ein Seminar ist ja etwas Feines. Man findet zusammen, tauscht sich aus und trennt sich bestenfalls mit neuen Synthesen wieder.
20/05/2015 10:39 CEST

Sklaverei und Magerwahn: Die Schattenseiten der Modeindustrie

Es reicht nicht, die richtige Köpergröße von 1,80 m zu haben. Selbst die superschlanken Mannequins mit makellosem Körper haben nur den Hauch einer Chance. Der Kleidertrend ging in den letzten Jahren zu Kleidergröße 30. Ist das gesund oder schön?
07/04/2015 11:14 CEST

An die Person, die das Buch "mitnahm"

Gestern habe ich in der Bibliothek nach einem Buch gesucht, aber leider ist es verschwunden. Die Bibliothekarin war etwas verschämt als sie sagte: "Das Buch muss jemand mitgenommen haben. Wir können es seit Ewigkeiten nirgendwo finden." Jetzt muss ich zusehen, wie ich an diese Schrift komme.
18/03/2015 14:53 CET