profile image

Kristin Langer

Mediencoach, Medienratgeber, Familie

Kristin Langer ist Medienpädagogin, Mutter einer Tochter und hat langjährige Erfahrungen im Bereich der Elternmedienarbeit als freie Dozentin in der Erwachsenen- und Lehrerfortbildung, Referentin für die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen und fachliche Beraterin für die Bundeszentrale für politische Bildung und das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland. Kristin Langer ist Mediencoach bei SCHAU HIN!, dem Medienratgeber für Familien und beantwortet anonym Elternfragen zur Mediennutzung ihrer Kinder: http://www.schau-hin.info/service/mediencoach.html.

Eltern sollten wissen womit ihre Kinder spielen

Viele Kinder wünschen sich digitale Spielsachen wie Miniroboter, Puppen sowie Spielecomputer . Doch Datenlecks bei vtech oder der digitalen Barbie verunsichern Eltern. Wir empfehlen, Geräte vor dem Kauf auf Alterstauglichkeit und Datenschutz zu prüfen und zu sichern, falls möglich.
10/07/2016 08:28 CEST

EM 2016: Auch die kleinen Fans brauchen mal eine Pause

Die EM begeistert Kinder wie Erwachsene gleichermaßen, bietet Gesprächsstoff und ist ein guter Anlass, um im Kreis der ganzen Familie das sportliche Ereignis zum Familienerlebnis zu machen. Hier bieten sich gemeinsame Tippspiele in der Familie an.
12/06/2016 08:47 CEST

Terror im Netz - Was Eltern gegen Cybermobbing tun können

Beleidigungen und Ausgrenzungen unter Jugendlichen im Netz stellen ein großes Problem dar. Cybermobbing ist weder räumlich noch zeitlich begrenzt, Inhalte verbreiten sich extrem schnell und sind nicht kontrollierbar, da sie von Nutzern gespeichert, verändert und erneut hochgeladen werden.
22/05/2016 11:17 CEST

Wie unsere Kinder mit der App Snapchat gemobbt werden

Mit der App "Snapchat" lassen sich Bilder und Clips versenden, die meist nach bis zu zehn Sekunden wieder verschwinden, aber dennoch kopiert und gespeichert werden können. SCHAU HIN! warnt vor dem Versenden unpassender Inhalte, die auch zu Mobbing führen können, und empfiehlt Eltern mit Kindern bestimmte Regeln zu vereinbaren.
21/05/2016 11:43 CEST

5 Tipps, wie ihr eure Kinder für Cybermobbing sensibilisiert

Heranwachsende können sich online austauschen, aber auch beleidigen und andere ausschließen. Eltern bleiben am besten im Gespräch mit wem sich ihr Kind wo bespricht und sensibilisieren es für einen respektvollen Umgang, um Cybermobbing entgegenzuwirken.
20/05/2016 09:01 CEST