Dr. Dr. Jan Ilhan Kizilhan

Jan Ilhan Kizilhan wurde 1966 in der Türkei geboren und lebt seit 1973 in Deutschland. Er gilt als einer der führenden Traumatologen und der transkulturellen Psychiatrie in Deutschland.

Er studierte an den Universitäten Bochum und Georgetown (Washington D.C.) und wurde 1999 mit Auszeichnung in Psychologie an der Universität Konstanz promoviert.

2014 folgte die Promotion in Neuiranistik und Islamwissenschaften an der Universität Göttingen.

Kizilhan leitet den Studiengang Soziale Arbeit - Psychische Gesundheit und Sucht an der Universität Villingen-Schwenningen und ist seit 2016 Gründungsdekan des Institute for Psychotherapy and Psychotraumatalogy Universität Dohuk im Nordirak.

2002 schloss er seine Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten an der Tübinger Akademie für Verhaltenstherapie (TAVT) in Tübingen ab.

Außerdem leitet er die transkulturelle psychosomatischen Abteilung der MediClin - Klinik am Vogelsang in Donaueschingen. Er war mehrere Jahre leitender Dipl. Psychologe, Abteilungsleiter und klinischer Manager der psychosomatischen Michael-Balint-Klinik in Königsfeld.