Doz. Dr. habil. Georg Quaas

Georg Quaas hat an der Universität Leipzig studiert. Nach dem Diplom in Physik (1974) promovierte er zu dem Thema der Entwicklung des physikalischen Zeitbegriffes (1979) und habilitierte sich mit einer Arbeit über die dialektische Methode im Werk von Karl Marx (1986). Die parallel dazu begonnene Formulierung eines umfassenden mathematischen Modells der Arbeitswerttheorie wurde 2001 mit einem Buch abgeschlossen. Sein aktuelles Interesse gilt der mathematischen Modellierung politikwissenschaftlicher und vor allem volkswirtschaftlicher Probleme, insbesondere mit Hilfe von Strukturgleichungssystemen (LISREL) und Regressionsmodellen mittlerer Größenordnung. Georg Quaas ist Mitarbeiter am Institut für Empirische Wirtschaftsforschung der Universität Leipzig und nimmt dort selbständig die Aufgaben eines Dozenten in Lehre und Forschung wahr. Er absolvierte mehrere längere Forschungsaufenthalte an der University of Michigan (Ann Arbor). 2011 war er Gastprofessor an der Université Lumière Lyon 2. Seine Publikationsliste umfasst mehrere Bücher und über 100 weitere Publikationen, vor allem auf den Gebieten der Philosophie und der Ökonomie.

Bedingungsloses Grundeinkommen wird Menschen von Armut befreien

Ein bedingungsloses Grundeinkommen ließe sich über Steuern finanzieren. Dadurch ließe sich die Armut in Deutschland drastisch reduzieren. Allerdings müsste die Einkommenssteuer völlig neu gestaltet und sonstige Steuern weiterhin gezahlt werden.
01/05/2017 14:44 CEST