Felix Kruis

Videokünstler, WHAT YOU SEE IS WHAT YOU GET

Geb. 1984 in München, studiert seit 2007 Theaterwissenschaft, Bayerische Kirchengeschichte und Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München, sowie seit 2011 Freie Kunst an der Akademie der bildenden Künste München in der Klasse von Prof. Huber. 2004 erarbeitete er seine erste eigene Theaterinszenierung in Köln, es folgten zahlreiche Projekte in München, die sich zwischen Theater, Performance, Film und bildender Kunst bewegen. 2011 erarbeitete er die KulturTour mit Panzer durch die Münchner Innenstadt (gefördert vom Kulturreferat der Stadt München). Mit WHAT YOU SEE IS WHAT YOU GET arbeitete er als Videokünstler an Die Legende vom heiligen Trinker und als Regiesseur an Parallelaktion im Pathos München.

http://whatyousee.eu/

Fremdschämen ist Menschenverachtung

Gerade arbeite ich wieder an einem Theaterprojekt mit, bei dem Bewohner eines Altersheimes auftreten. Diesmal drehe ich keinen Dokumentarfilm darüber, sondern ich stehe gemeinsam mit ihnen als Musiker auf der Bühne.
30/05/2016 16:04 CEST

Gutes von Gestern - Performance mit Demenz

Als ich zum ersten Mal das Altersheim betrete, fällt auf, dass kaum einer besonders redselig ist. Nur einige lassen unverständliches Gebabbel von sich oder nuscheln schüchtern in ihren meist nichtvorhandenen Bart hinein. Schnell stellt sich die Frage, ob unsere Idee funktionieren kann?
09/09/2014 16:26 CEST