profile image

Dennis Buchmann

Kreativredakteur betterplace lab

Dennis ist Diplom-Biologe und Absolvent der Deutschen Journalistenschule. Er hat das Magazin Humanglobaler Zufall erfunden und geleitet. Im betterplace lab ist Dennis seit Anfang an dabei und als Kreativredakteur unterwegs. Nebenbei gibt er mit MeinekleineFarm.org außerdem Fleisch ein Gesicht.
Warum Smartphones für syrische Flüchtlinge so wichtig

Warum Smartphones für syrische Flüchtlinge so wichtig sind

Smartphones haben viele der Syrer, die vor dem Krieg in ihrer Heimat geflohen sind. Geschätzt - viele sind noch nicht registriert - leben fast drei Millionen von ihnen in der Türkei, mehr als 300.000 in Istanbul, viele bereits seit einigen Jahren. Was sie mit ihren Samsung-Android-Geräten machen? "Whatsapp!" rufen die Frauen im Klassenraum. "And facebook!".
21/04/2016 16:25 CEST
Japan: Probleme lösen auf höchstem

Japan: Probleme lösen auf höchstem Niveau

Japan ist mit seinen Weltkonzernen, modernem Gesundheitssystem und hohem Bildungsstandard eines der wohlhabendsten Länder der Welt. Doch die alternde Gesellschaft und starre Strukturen sind Herausforderungen, mit denen die Gesellschaft langfristig zu kämpfen hat.
25/06/2015 16:01 CEST
Japan: so digital und SO

Japan: so digital und SO skurril

Auf 26 Japaner kommt ein Getränkeautomat! Es gibt so viele davon hier, dass man angeblich ein Kernkraftwerk weniger bräuchte, wenn man sie abschaffen würde. Denn die kalten Getränke stehen im selben Automaten wie der mittelmäßig leckere, aber warme PREMIUM BOSS (Kaffee).
25/04/2015 10:26 CEST
In Japans Mensen gibt es jetzt etwas ganz

In Japans Mensen gibt es jetzt etwas ganz Besonderes

Wie lange habe ich geschlafen? Wie viele Schritte muss ich mich heute noch bewegen? Wie steht es um meinen Kalorienbedarf? Viele Menschen sind mittlerweile Teil der Quantified Self-Bewegung. In Tokyo wird es den Studenten besonders leicht gemacht.
21/04/2015 09:36 CEST
Die Zivilgesellschaft in Japan: Die höflichen

Die Zivilgesellschaft in Japan: Die höflichen Revoluzzer

Wenn man davon ausgeht, dass eine Zivilgesellschaft als Gegengewicht zur Regierung funktioniert, ist eine solche in Japan noch relativ neu. Denn Staat und Bürokratie sind hier sehr stark. Das bedeutet nicht, dass die Menschen in Japan nicht sozial engagiert sind.
18/02/2015 10:49 CET