Charles-Edouard Bouée

Charles-Edouard Bouée ist ein internationaler Consultant bei und CEO von Roland Berger, einer weltweit führenden Unternehmensberatung. Er war in über fünfundzwanzig Ländern tätig und hat in China, den USA, Großbritannien und in Frankreich gelebt. Bouée ist ausgebildeter Ingenieur, Jurist und internationaler Managementberater.

Bouée hat zudem zahlreiche Bücher verfasst, die sich mit der Schnittstelle von Transformationen wie dem Wandel in Unternehmen, technischem Fortschritt und gesellschaftlichen Umbrüchen auseinandersetzen. Hierzu zählen: China’s Management Revolution: Spirit, Land, Energy (Palgrave Macmillan, 2010), Light Footprint Management: Leadership in times of change (Bloomsbury, 2013) und zuletzt Confucius et les automates. L'avenir de l'homme dans la civilisation des machines (Grasset, 2014).

„Mich interessieren vor allem technologische Durchbrüche, die die Märkte und unseren Alltag revolutionieren, die asiatischen Schwellenländer und dabei insbesondere China, die Entwicklung der Eurozone und die deutsch-französischen Beziehungen und schließlich die meiner Meinung nach bedeutendsten Trends in der Unternehmensführung und -strategie. Meine Beiträge bringen nur meine eigene Meinung zum Ausdruck und stellen nicht die offizielle Position des Unternehmens Roland Berger zu diesen Themen dar.“
Chinesische Firmen dominieren in Las

Chinesische Firmen dominieren in Las Vegas

Die Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas hat sich in nur wenigen Jahren zu einem internationalen Event und Barometer für technische Innovationen in der Unterhaltungselektronik entwickelt. Auch deutsche Unternehmen nutzen die Messe als Bühne, um sich als Technologievorreiter zu positionieren. In diesem Jahr aber zeigte die massive Präsenz Chinas den wohl wichtigsten Trend.
10/02/2016 15:11 CET