BLOG
01/06/2015 11:47 CEST | Aktualisiert 01/06/2016 07:12 CEST

Affiliate-Marketing als Start in ein Online-Business

Kennst du Affiliate-Marketing?

Affiliate-Marketing bedeutet Empfehlungs-Marketing oder Partner-Marketing. Das bedeutet, dass man ein Produkt bewirbt und für den Verkauf eine Provision erhält.

Das Modell gibt es z.B. bei vielen Zeitschriften. Dort finden man eine Seite, wo drin steht: "Empfehlen Sie uns weiter und bei einer erfolgreichen Empfehlung erhalten Sie von uns eine Prämie".

Das kann z.B. ein 10€-Gutschein sein, den man erhält, wenn man erfolgreich diese Zeitschrift weiterempfiehlt. Man kann auch Sachpreise erhalten, wie ein Handy, einen Staubsauger oder ähnliches. Je nachdem, was die Zeitschrift als Belohnung auslobt.

Nun kannst du mit Affiliate-Marketing anfangen, Geld zu verdienen. Und das funktioniert auch von Zuhause aus am PC. Denn du musst kein eigenes Produkt haben und das verkaufen, sondern du empfiehlst ein Produkt, was dir gefällt und für eine Empfehlung wirst du vergütet.

Es gibt einmal die Unternehmen, die Produkte anbieten. Die werden im Allgemeinen als Vendoren, Produkthersteller oder Merchants bezeichnet. Die Partner, die eine Provision erhalten, nennt man Affiliates.

Vorteile vom Affiliate-Marketing

Der Produkthersteller hat den Vorteil, dass er Partner findet, die sich um die Bewerbung kümmern. Er gibt einen Teil seines Gewinns an den Partner und so haben beide eine Win-Win-Situation.

Damit der Produkthersteller weiß, welcher Affiliate erfolgreich vermittelt hat, bekommt jeder Affiliate einen einzigartigen Affiliatelink. Und jedesmal, wenn jemand über diesen speziellen Link einen Kauf tätigt, weiß der Produkthersteller, wem er die Provision gutschreiben kann.

Damit die Partner möglichst viel Umsatz generieren, stellen viele Hersteller Werbemittel zur Verfügung, die man sofort nutzen kann.

Der Vorteil für den Affiliate ist, dass man kein eigenes Produkt erstellen muss. Das heißt, dass man kein Lager anmieten muss, um dort seine Produkte zu lagern. Außerdem hat man keinen Kundenkontakt und hat mehr Zeit für das Marketing.

Und in der Zeit des Internets kann jeder auch von Zuhause anfangen, Geld im Internet zu verdienen. Was man dafür braucht, ist ein Computer, ein Internetanschluss und der Wille durchzuhalten.

Wie du mit Affiliate-Marketing anfängst

Zuerst brauchst du einen Partner, mit dem du zusammenarbeiten kannst. Heutzutage gibt es viele Plattformen bzw. Marktplätze im Internet, wo sich Produkthersteller und Affiliate (also du) finden können. Deine Aufgabe als Affiliate ist es, das Produkt von deinem Partner zu bewerben. Wenn du das Produkt erfolgreich empfohlen hast, also verkauft hast, dann bekommst du einen Teil vom Gewinn.

Viele Arten der Bezahlung

Viele Unternehmen nutzen diese Art, um neue Kunden zu finden. Du kannst Geld verdienen, wenn du dem Unternehmen hilfst, neue Interessenten findest. Zum Beispiel möchte ein Reisebüro neue Kontakte für Kreuzfahrten finden. Und jedesmal, wenn sich über deine Empfehlung jemand bei dem Reisebüro meldet oder sich im Internet in den Newsletter einträgt, bekommst du einen Betrag gutgeschrieben. Diese Art der Bezahlung heißt "Pay-per-Lead". Und ein Lead ist jemand, der Interesse gezeigt hat, aber noch nichts gekauft hat.

Dann gibt es noch die Varianten "Pay-per-Sale", "Pay-per-Click" und "Pay-per-View". Beim ersten wirst du belohnt, wenn du ein Produkt verkauft hast. Bei den anderen wirst du belohnt, wenn du dafür sorgst, dass jemand auf die Werbeanzeige geklickt hat und wenn jemand etwas angesehen hat (z.B. ein Video).

Außerdem gibt es noch die Lifetime Provision. Dies wäre eine Mitgliedschaft, bei der du solange bezahlt wirst, wie der Empfohlene Mitglied bleibt. Aber es gibt noch viele andere Bezahlvarianten, die eher selten angeboten werden.

Nebenberuflich ein Online-Business aufbauen

Der große Vorteil ist, dass man sich nebenberuflich ein Nebeneinkommen im Internet aufbauen kann. Theoretisch benötigt man keine eigene Webseite, sondern verteilt den Affiliate-Link (eine eigene URL) und sorgt so für Verkäufe.

Damit du dauerhaften Erfolg mit Affiliate-Marketing hast, solltest du dir trotzdem eine eigene Webseite aufbauen und das E-Mail-Marketing nutzen. Denn durch das Versenden von Newslettern an potentielle Kunden, kann Vertrauen aufgebaut und der Gewinn gesteigert werden.

Fazit

Wenn du überlegst in ein Online-Business einzusteigen, kann ich dir den Start als Affiliate empfehlen. Du hast relativ geringe Startkosten, da du keine Produkte erstellst und lagerst. Du hast keinen Kundenkontakt und wirst nur dann belohnt, wenn du ein Produkt weiterempfiehlst.

Und Dank des Internets kannst du es von Zuhause aus und neben deinem Beruf durchführen.

Viel Erfolg

Artur Jauk


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.


Hier geht es zurück zur Startseite