BLOG
22/04/2016 11:51 CEST | Aktualisiert 23/04/2017 07:12 CEST

Wir brauchen wieder Werte

Francisco Rama / EyeEm via Getty Images

Wenn man wie ich häufig fliegt, und das in der Holzklasse, hat man viel Zeit nachzudenken. Ich pendle oft zwischen meiner deutschen Heimat und Kanada, wo ich arbeite. Beim jüngsten Flug hatte ich wieder einen Fensterplatz und die Sicht war klar, es war eine fantastische Aussicht auf die Polargegend und die Sonne reflektierte auf meinen Sitznachbarn. Ich schaute ihn kurz an und er gab mir ohne Worte zu verstehen, dass er sich freuen würde, wenn ich die Sonnenblende ein wenig herunterziehe.

Über den Gang wurde es plötzlich laut. Die Stewardess hatte wohl vergessen, einer Mitreisenden mittleren Alters ihre Cola zu bringen. Sie drückte den "Stewardess-Knopf" wie von Sinnen und war ganz aufgeregt. Die Cola kam dann doch, aber die Lage beruhigte sich trotz allem nicht. Jetzt wollte die Frau ein Beschwerdeformular. Fünf Minuten im Lauftraum über der Arktis auf seine Cola warten zu müssen, das geht wohl gar nicht.

Für mich war das interessant zu beobachten. Denn auch in der kirchlichen Arbeit begegnen einem diese zwei Grundhaltungen. Ein empathisches Mitfühlen und Mitdenken oder aber eine Ich-will-alles-ohne-Mühe-und-zwar-sofort Haltung. Hätte man vor hundert Jahren einem Menschen gesagt, im Jahr 2016 werde es das scheinbar größte Problem einer Frau sein, dass sie 12.000 Meter über dem Polarkreis bei einer Geschwindigkeit von knapp 1000 Stundenkilometern fünf Minuten auf eine Cola warten muss - man wäre wohl für verrückt gehalten worden.

So sollten wir alle wieder ein bißchen mehr Demut, Toleranz und Dankbarkeit einüben. Alles christlichliche Werte durch und durch, aber einem friedfertigen Miteinander auch ansonsten mehr als dienlich. Werte, also ein klarer Katalog dessen, was sich gehört oder eben nicht, sie sind uns abhanden gekommen. Kunden seien heute "more demanding than ever" erzählte mir mal ein Manager. Ich verstehe, was er meint. Seien wir alle ein wenig dankbarer für das, was klappt - und regen uns ein wenig ab, wenn Kleinigkeiten mal klemmen. Dann wäre schon viel gewonnen.

Der Autor ist das geistliche Oberhaupt der Christian Universal Life Church.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: