BLOG
28/03/2016 09:36 CEST | Aktualisiert 29/03/2017 07:12 CEST

Rezension zu "Miss Wattenmeer singt nicht mehr" von C. Franke und C. Kuhnert

Die frisch verheiratete Aleke Dönnerschlach wird auf ihrer Fischfarm ermordet, während Ehemann Reent in der Gruppe von Postbote Henner und Polizist Rudi am Strand von Greetsiel an der "Ostfriesischen Schlickrennen-Wältmeisterschaft" teilnimmt.

Die Kripo Wittmund ermittelt und präsentiert bald einen Verdächtigen. Doch Rudi, Henner und Lehrerin Rosa - die Dritte im eingespielten Team - haben da ihre starken Zweifel. Sie machen sich ihre ganz eigenen Gedanken, hören sich um und forschen nach.

Dann passiert ein zweiter Mord: Nora Pöppelmeyer, Tochter des örtlichen Bestatters, ist auf ähnliche Weise wie Aleke getötet worden.

Wer steckt bloß hinter den beiden Taten? Vielleicht die Tierschützer, denen die Fischfarm von Aleke und Reent Dönnerschlach ein Dorn im Auge ist? Handelt es sich um Beziehungsdelikte? Oder treibt ein Vergewaltiger sein Unwesen?

Rudi, Henner und Nora sind ratlos, was Motiv und Täter anbelangt, und geben alles, um die Fälle aufzuklären.

Das ist aber gar nicht so einfach, obwohl - oder gerade weil - die Gerüchteküche brodelt.

Doch zusammen ist das Dreiergespann unschlagbar und der Kripo Wittmund mal wieder haushoch überlegen.

Resümee:

Was für ein schönes "Wiedersehen" mit Dorfpolizist Rudi, Postbote Henner sowie Lehrerin und Krimi-Autorin Rosa! Das liebenswerte Trio, das alles gibt, um Verbrechen in Ostfriesland aufzuklären, habe ich bereits in den Vorgänger-Krimis*) von Christiane Franke und Cornelia Kuhnert lieb gewonnen.

Und so kann ich nur wiederholen, was ich seinerzeit bereits in den betreffen-den Rezensionen geschrieben habe:

• Es handelt sich wieder um einen gleichermaßen unterhaltsam-heiteren wie spannenden Ostfriesenkrimi mit

• drei hervorragend herausgearbeiteten Hauptcharakteren, von denen jeder einzelne ein Original ist.

• Aber auch die "Nebendarsteller" sind exakt konturiert und haben daher einen hohen Wiedererkennungswert.

• So mancher Dialog und so manche Überlegung der Akteure sorgen für herzerfrischende Situationskomik.

• Es fehlen nicht Rezepte von Mudder Steffens (Henners Mutter), und ein Glossar ist ebenfalls vorhanden..

• Auch diesem Buch liegt wieder eine hervorragende Zusammenarbeit des Autorenduos Franke / Kuhnert zu Grunde, denn die Handlung weist

keinerlei inhaltliche und stilistische Brüche auf.

Fazit: Ich freue mich bereits auf Fall 4 des sympathischen Ermittlertrios!

*) Krabbenbrot und Seemannstod (2014)

Der letzte Heuler (2015)

266 Rezensionen von 186 Autoren findet der Leser im Bücher-Blog folgender Homepage:

http://www.annette-traks.com

Auch auf HuffPost:

Hier könnt ihr das Buch kaufen.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Lesenswert: