BLOG
14/08/2015 14:59 CEST | Aktualisiert 14/08/2016 07:12 CEST

KISIL AYAK - Sie nannten mich Rotstrumpf

Das ist der Titel des Buches, das Uta Mazzei-Karl geschrieben hat. Veröffentlicht wurde es soeben im tredition Verlag.

Kisil Ayak nannten die Kirgisenkinder die Autorin, weil sie rote Socken trug. Uta Mazzei-Karl bereiste mit dem deutsch-österreichischen Filmemacher H. Lechenperg den afghanischen Pamir in 1960er Jahren. Derartige Fernreisen galten in jener Zeit als abenteuerlich, riskant, ja geradezu gefährlich. Es bedurfte im Übrigen einer Sondergenehmigung des afghanischen Königshauses, um überhaupt durch das Land zu reisen, war es westlichen Besuchern doch bis dahin verboten.

Dass die Reise beschwerlich war, muss wohl nicht betont werden. Berge um die 4.000 Höhenmeter mit entsprechend dünner Luft und Wintereinbrüche machten es den Teilnehmern der Expedition nicht leicht. Aber das hielt sie nicht davon ab, die Reiseroute zu beschreiten, die etwa 700 Jahre zuvor schon Marco Polo unternahm. Außer der atemberaubenden Landschaft schildert die Autorin die Begegnung mit den Kirgisen, bei denen sie sehr gastfreundlich aufgenommen wurden. Es entstanden während der Reise wunderbare Foto- und Filmaufnahmen.

Die persönlichen Eindrücke hat Uta Mazzei-Karl aufgeschrieben. Mit ihrem aufregend spannenden und auch ethnologisch interessanten Reisebericht liefert sie einen Einblick in ein kaum bekanntes Gebiet Afghanistans, das zu jener Zeit noch nicht von Kriegswirren erschüttert wurde. Ihre besondere Art zu Erzählen ist humorvoll, teilweise fröhlich-frech und daher unterhaltsam zu lesen. Die vielen Informationen, die zusätzlich durch zahlreiche Bilder belegt werden, überraschen jeden Leser.

2015-08-13-1439485218-9403859-kisilayak.jpg


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite