BLOG
27/10/2015 08:30 CET | Aktualisiert 27/10/2016 07:12 CEST

Winterzeit: Jetzt geht es im Dunklen nach Hause

Thinkstock

Die Winterzeit gilt als die „Normalzeit". So richtig zum Berufsalltag der meisten Deutschen passt sie jedoch nicht. Geht man von einer gängigen Bürozeit von 9 Uhr bis 17 Uhr aus, so stieg die Sonne in Hamburg am vergangenen Freitag, den letzten Tag vor der Zeitumstellung, rund eine Stunde vor Arbeitsbeginn auf, wie die Infografik von Statista zeigt. Um 18:07 verabschiedete sie sich, also gut eine Stunde nach Feierabend, so dass viele ihren Heimweg noch im Hellen antreten konnten.

Infografik: Winterzeit: Jetzt geht es im Dunklen nach Hause | Statista

Am Montag war die Sonne für viele bereits vor dem Aufstehen am Himmel - um kurz nach 7 Uhr war im Norden Sonnenaufgang. Der Sonnenuntergang findet um 17 Uhr statt - es geht also ab sofort im Dunkeln nach Hause. Am kürzesten Tag ist die Sonne bereits um kurz nach 16 Uhr vom Himmel verschwunden - aber immerhin noch knapp eine halbe Stunde vor 9 Uhr am Horizont.

Video: Gegen Erkältung: Diese fünf Lebensmittel helfen Ihnen durch den kalten Winter

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite