ENTERTAINMENT

Royal-Insider: William und Harry gehen bald getrennte Wege – wegen Meghan

Die Wege der beiden Brüder scheinen sich langsam zu scheiden.

30/10/2018 17:54 CET | Aktualisiert 31/10/2018 12:12 CET
  • Prinz Harry und sein Bruder Prinz William gehen wohl bald getrennte Wege. 
  • Grund dafür soll laut einem Royal-Insider die Schwangerschaft von Herzogin Meghan sein. 
  • Im Video oben seht ihr einen Ausschnitt aus einer TV-Dokumentation, der zeigt, warum William und Harry ihr letztes Telefonat mit ihrer Mutter Lady Di bereuen. 

Prinz Harry und Prinz William könnten bald schon nicht mehr als royales Doppelpack unterwegs sein und getrennte Wege gehen.

Grund dafür ist Meghans Schwangerschaft. Das berichtet ein royaler Insider der britischen Boulevardzeitung “The Mirror”.

Die beiden Brüder werden demnach bald auch räumlich getrennt sein und womöglich nicht mehr in unmittelbarer Nähe voneinander wohnen. Meghan und Harry ziehen in Kürze aus dem Nottingham Cottage aus, einem Wohnhaus nahe des Kensington Palasts, behauptet das Boulevardblatt. In einem Hauptflügel des Palasts wohnen William und Kate.

► Der Grund hinter dem Umzug: Harry und Meghan erwarten ihr erstes Kind und benötigen offenbar mehr Platz. 

Harry und Meghan suchen wohl neue Bleibe

Das Nottingham Cottage hat eine Wohnfläche von 123 Quadratmetern und verfügt über zwei Schlafzimmer, zwei Empfangszimmer, ein Badezimmer und einen kleinen Garten. Harry lebt dort bereits seit 2013. 

Offenbar ist das zu wenig Platz für die Herzogin und den Herzog von Sussex inklusive Neugeborenem.

Zum Vergleich: Williams und Kates Appartement im Haupttrakt des Kensington Palastes hat 22 Zimmer. 

Daher sollen Harry und Meghan nach der Geburt des Babys in eine größere Bleibe umziehen. Laut “Mirror” könnten sie entweder ebenso in den Haupttrakt des Kensington Palastes ziehen oder sich andernorts eine Unterkunft suchen.

Eines soll aber sicher sein: Harry und William werden bald wohl weniger Zeit miteinander verbringen. Der namentlich nicht genannte royale Insider sagte dem “Mirror”: 

“Die beiden Brüder waren seit dem Tod ihrer Mutter Diana immer füreinander da und haben aufeinander aufgepasst. Jetzt haben sie aber ihre eigenen Familien und sind nicht mehr so sehr aufeinander angewiesen.”

Getrennte Haushalte im Kensington Palast

Denn selbst wenn Harry und Meghan tatsächlich in den Kensington Palast ziehen würden, werden sich die alltäglichen Berührungspunkte zwischen Harry und seinem Bruder William in Grenzen halten, glaubt der Experte.

Er ist sich sicher, dass es im Palast getrennte Haushalte geben und Harry und William ihre eigenen Aufgaben haben werden.

William werde darüber hinaus bald mehr Verantwortung im Königshaus übernehmen, da er in absehbarer Zeit den Titel von Prinz Charles als Prinz von Wales erben werde. William werde daher auch für Harry weniger Zeit haben. Der Buckingham Palast kommentierte die Umzugspläne bisher nicht. 

Mehr zum Thema:  Warum sich Prinz William und Kate in ein paar Jahren anders nennen

 

(ak/lp/mf)

Kommentare