BLOG
26/08/2015 05:06 CEST | Aktualisiert 26/08/2016 07:12 CEST

Mit Absicht sinnvoll. Wie junge Menschen den gesellschaftlichen Wandel gestalten

Thinkstock

Erfüllung im Job und sozialer Wandel durch den Job - das klingt zunächst nach Märchen. Doch immer mehr Menschen möchten in ihrer Arbeit gesellschaftlichen Mehrwert mit persönlicher Zufriedenheit verbinden.

Wie das gelingt, lässt sich bei On Purpose lernen. Das Leadership Programm wird nun nach fünf erfolgreichen Jahren in London und Paris seinen ersten Jahrgang im Februar 2016 in Berlin starten.

Der CEO von On Purpose UK, Tom Rippin, wird aus London anwesend sein und gemeinsam mit Julian Müller-Schwefe, Gründer und Geschäftsführer von On Purpose in Berlin, den Ursprung und das Konzept von On Purpose persönlich vorstellen.

Müller-Schwefe hat in London seine Abschlussarbeit über Social Investment geschrieben und zuletzt für die Unternehmensberatung The Boston Consulting Group in Berlin gearbeitet.

Tom Rippin startete mit On Purpose 2009 in London

Sein Antrieb: Wie können Werkzeuge und Mechanismen der profitorientierten Wirtschaft für den sozialen Sektor genutzt werden? Warum nicht gut ausgebildete Young Professionals für den gesellschaftlichen Wandel und deren Talente und Wissen für gute Ideen nutzen?

Das Problem: der Wechsel. Nur wenige wagen den Sprung angesichts der Verdienstmöglichkeiten in der herkömmlichen Wirtschaft. Also braucht es eine gute, solide Brücke.

Angesprochen werden sollen insbesondere junge Menschen mit Berufserfahrung, die mehr wollen als nur Geld verdienen, sondern auch nachhaltig den Social Enterprises-Bereich prägen und verändern möchten. Am Rande angesprochen werden auch Organisationen, die genau diese hochqualifizierten Menschen als Arbeitnehmer suchen:

„Es geht nicht nur darum, einzelnen Menschen beim Wandel zu helfen, sondern auch um den gesellschaftlichen Wandel durch gut ausgebildete und hochmotivierte Young Professionals zu unterstützen. Das ist unsere Mission", so Julian Müller-Schwefe.

Die meisten Teilnehmer des Programms in London haben zwischen drei und zehn Jahren Berufserfahrung. Bislang haben dort 130 talentierte Nachwuchsführungskräfte und mehr als 80 Partnerorganisationen (z.B. Save the Children oder Teach First) am Programm von On Purpose teilgenommen. Vier von fünf wollten und schafften den Sprung in den neuen Sektor und arbeiten dort heute in einem regulären Job weiter.

On Purpose begleitet ausgewählte Nachwuchsführungskräfte ein Jahr lang intensiv auf dem Weg in die für sie neue Welt

Die so genannten Associates bekommen wöchentliche Trainingseinheiten und regelmäßige Hilfe von hochqualifizierten Mentoren, Zugang zu einem breiten Netzwerk im sozialen und nachhaltigen Sektor und lernen in zwei verschiedenen Organisationen die Welt des sozialen Impact kennen.

Diese Placements sind bezahlt und dienen als Übergangshilfe zwischen dem alten Bereich und der neuen Branche. Ziel des Einstiegsprogrammes für Nachwuchsführungskräfte: Nach dem Jahr mit On Purpose sollen die Associates die aufkeimende sozialinnovatorische und nachhaltige Szene in Zukunft führend mitgestalten.

On Purpose

Karriere-Startschuss mit Social Impact, On Purpose Berlin, 2. September 2015

Ausschreibung für das Programm

Direkte Bewerbung

Die Stiftung

Good Impact

Social Start-Ups

Talents4Good


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Zuckerberg, Obama, Lagerfeld - Darum tragen erfolgreiche Menschen immer das Gleiche

Hier geht es zurück zur Startseite