BLOG
29/12/2016 07:58 CET | Aktualisiert 30/12/2017 06:12 CET

AUF EIN WORT von Jeannette Mokosch: Entscheidungskraft

In loser Folge werden hier Wortgeberinnen und Wortgeber der Gemeinschaftsinitiative AUF EIN WORT vorgestellt. Das Projekt wurde von Valerie Niehaus, ihrer Schauspielkollegin Christina Hecke und der Fotografin Steffi Henn gegründet. Ziel ist es, über sämtliche Kommunikationskanäle ganz Deutschland zu erreichen und das zu stärken, was eine Gesellschaft im Innersten zusammenhält: das WIR.

2016-12-28-1482933548-2561492-Logo_Schrift.png

Logoentwicklung: Ruth Spiller

Das „Wort" von Jeannette Mokosch ist Entscheidungskraft:

2016-12-28-1482933647-8561846-Mokosch_Entscheidung.PNG

Foto: Jeannette Mokosch

Die in der Lüneburger Heide lebende Kalligrafiekünstlerin gründete 2014 ihr kleines Designstudio mit der Absicht, eigens verfasste und von Hand geschriebene poetische Texte als Prints zu veröffentlichen. In den Bereichen Handlettering, Poesie und sinnliches Design arbeitet sie heute mit bekannten Agenturen, Künstlern aus der Mode- und Musikindustrie zusammen.

Bereits 2009 begann sie zu bloggen und selbstentworfene Schmuckstücke zu verkaufen. „Ich hatte dieses Bild im Herzen, Dinge zu entwerfen, aber ich wusste nicht wie, hatte keinerlei Erfahrung und manchmal wollte ich alles hinwerfen. Ich hatte nur eines, ein Bild im Herzen von meiner Zukunft und diesen Schatz habe ich nicht aufgegeben", schreibt sie auf ihrer Webside.

Jeannette Mokosch, die zu Deutschlands Gesichtern der Nachhaltigkeit gehört, hält zahlreiche Workshops im In- und Ausland und ermutigt Menschen, ihre Träume zu verwirklichen. Damit verbunden sind für die folgende Fragen: Wer bist Du? Wer bist Du wirklich? Was sind Deine Werte? Bist Du bereit, dafür zu kämpfen? Wem dienst Du? Von wessen Bestätigung bist Du abhängig? Wer interessiert sich aufrichtig für Dich? Wer genießt Deine Gegenwart?

Sie empfiehlt, einfach mit dem anzufangen, was im Rahmen der eigenen Möglichkeiten liegt. In diesem Zusammenhang verweist sie auf die Bibel: Gott schenkt seinen Kindern Gunst: „Gunst ist nicht fair. Gunst kann man nicht erzwingen. Aber es steht auch darin, dass wir unsere Talente gebrauchen sollen. Anfangen. Losgehen. Beginnen. Machen."

Ihre handwerklichen Fähigkeiten und Talente empfindet sie als Teil des großen Bildes, das Gott von ihr gemalt hat und von einer Kernbotschaft geprägt ist: „Aber die Liebe ist die Größte unter ihnen."

Berufen zu sein bedeutet für sie zu lieben: „Denn was wäre meine Kunst ohne Menschen, die sie berührt? Was wären meine Hände ohne jemanden, dem ich sie reichen kann? Was wäre ein Geschäft ohne Kunden? Was wäre mein Leben ohne Beziehungen?"

Diese Prioritäten sind ihr wichtig, weil sie verdeutlichen, worum es geht - auch im Rahmen geschäftlicher Aufträge: „Menschen zu lieben, Beziehungen aufzubauen, Samen in die Herzen zu pflanzen." Ihr künstlerisches Handwerk, das innerem Erleben und kommunikativen Selbstausdruck in Übereinstimmung bringt, ist eng mit den Begriffen Entschiedenheit und Entscheidungskraft verbunden.

Wir brauchen heute eine starke Entscheidungskraft, denn noch nie war es so schwer, unser Handeln an den richtigen Maßstäben auszurichten, oft haben wir nur schwache und mehrdeutige Signale, an denen wir uns orientieren können.

Es ist nicht leicht, heute einen eigenen, selbst gewählten Standpunkt zu finden, der die eigene Einzigartigkeit mit Leben füllt. Oft schneidet die Schere im Kopf die eigenen Wünsche ab und entwirft lediglich einen Schattenriss, der äußere Anforderungen vorwegnimmt, die mit Herzblut bezahlt werden. Stimmige Entscheidungen zeichnen sich durch ihre Nachhaltigkeit aus - durch einen ganzheitlichen Blick auf die möglichen Folgen.

„Es ist nicht schwer, Entscheidungen zu treffen, sobald du weißt, was deine Werte sind." (Roy E. Disney)

Weiterführende Informationen:

Alexandra Hildebrandt: Mit kleinen Schritten die Welt verbessern: Nachhaltig denken und handeln von A bis Z. Amazon Media EU S.à r.l. Kindle Edition 2016.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.