BLOG
10/10/2015 13:21 CEST | Aktualisiert 10/10/2016 07:12 CEST

Brief an Arbeitsministerin Nahles: Wir wollen helfen - lassen Sie uns!

Getty

Sehr geehrte Frau Nahles,

in der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung fordern Sie die Unternehmen in Deutschland zu einem Kraftakt für Flüchtlinge auf: "Die Firmen sollten Hunderttausenden jungen Leuten für sechs bis zwölf Monate eine Chance geben, in unsere Betriebe über Einstiegsplätze und Praktika hineinzuschnuppern".

Ich bin Unternehmer und genau wie viele meiner Kollegen würde ich gerne einen Beitrag zur Integration der Flüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt leisten. Leider hat die Politik - und insbesondere Ihr Ministerium - diesen Arbeitsmarkt in der jüngeren Vergangenheit zunehmend reguliert und bürokratisiert.

Dem Kraftakt der Unternehmen muss ein Kraftakt der Politik vorausgehen. Flexibilisieren Sie die Regelungen. Schaffen Sie die Vorrangprüfung ab. Ermöglichen Sie einen unbürokratischen Versicherungsschutz von Flüchtlingen, die Schnupperpraktika absolvieren. Richten Sie Anlaufstellen ein. Machen Sie es den Unternehmen einfach. Wir wollen helfen - aber Sie müssen uns auch lassen!

Mit freundlichen Grüßen

Albert Duin

Landesvorsitzender der FDP Bayern

2015-08-06-1438870629-2559366-10000.png

200 Menschen aus Deutschland, darunter Politiker, Schauspieler, Musiker, Studenten und andere Menschen haben in der Huffington Post ein wichtiges Zeichen gesetzt: Sie haben den Flüchtlingen in Deutschland zugerufen: "Willkommen, gut, dass ihr hier seid, weil..."

Seit dieser Aktion erreichen uns täglich weitere Dutzende Beiträge zu diesem Thema. Wenn Sie sich an der Diskussion mit einem eigenen Artikel beteiligen wollen, schreiben Sie an blog@huffingtonpost.de.

Es ist Zeit, dass wir in Deutschland ein Zeichen setzen. FÜR Weltoffenheit, FÜR Toleranz und FÜR Menschen in Not

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Ernsthaft? Gemeinde veröffentlicht Benimmregeln für Flüchtlinge

Hier geht es zurück zur Startseite