BLOG
25/10/2015 09:25 CET | Aktualisiert 25/10/2016 07:12 CEST

Aufstieg des Chirurgenroboters

Getty

Die Vorstellung eines Roboters, der Operationen durchführt, zeichnet ein unheimliches Bild von einer fremden, klinischen Zukunft. Dabei gibt es einige Gründe, warum die Vorstellung gar nicht so falsch ist. Erstens sind wir bereits in der Zukunft angekommen; zweitens wäre der Chirurg nicht roboterhafter als jetzt. Es sind seine Geräte und Werkzeuge, die moderner und roboterartiger werden.

Die Zukunft der Chirurgie finde ich hier, in einem Flachbau im kalifornischen Sunnyvale. In Sunnyvale befindet sich auch die Zentrale von Yahoo, genauer gesagt mitten in der High-Tech-Hochburg Silicon Valley. Das ist natürlich kein Zufall, denn Yahoo ist nicht nur ein Technologieunternehmen, sondern auch ein medizinisches.

In der Medizin wächst der Markt für Roboter und Geräte überall auf der Welt. Mit einem Umsatz von bereits über fünf Milliarden Dollar, soll er bis 2018 auf knapp 14 Milliarden Dollar weiter steigen.

Das Unternehmen, das ich besucht habe, hat einen Computer-assistierten Operations-Roboter, das so genannte Da Vinci-System entwickelt.

Da Vinci-Roboter operieren in Krankenhäusern weltweit: 2012 waren es ca. 200.000 Eingriffe, hauptsächlich zur Entfernung von Gebärmutter und Prostata.

Der Da Vinci-Roboter soll rund 2 Millionen Dollar kosten. Das heißt, die Technologie gibt es, doch der hohe Preis macht einen weitverbreiteten Einsatz noch unmöglich. Zumindest kosten Da Vinci-Roboter weniger als viele echte Da Vinci- Gemälde.

Da Vinci-Roboter sehen ein bisschen aus wie Roboter in Auto-Produktionsanlagen, mit Gelenkarmen, die sich um einen zentralen Punkt drehen. Hier wird allerdings nicht nur geschweißt. Die Operationen sind sehr viel präziser.

Wie präzise durfte ich mir in einer Trainingseinrichtung ansehen - einmal Chirurg für einen Tag.

Patienten kamen für diesen Film nicht zu Schaden. Stattdessen wurde ich auf winzige Gummibänder und Stöcke los gelassen. Sie waren nur ein paar Zentimeter hoch, aber ich sollte die kleinen Gummibänder nehmen und sie über die winzigen Stöcke drüber ziehen.

Der Chirurg, oder ich in dem Fall ich, sitzt auf der anderen Seite des Raums und schaut über ein Videopanel auf einen vergrößerten Bildschirm. Die Roboterarme steuerte ich über Steuerknüppel und Fußpedale, mit denen ich mein grobes, unpräzises Hantieren mit den Gummibändern in kontrollierte kleine Bewegungen umwandeln konnte.

Es dauerte ungefähr eine halbe Stunde, bis ich ein Gefühl dafür bekam. Aber dann lief es so gut, dass ich es als nächstes bei einem Patienten hätte versuchen können. In meinem Kamerateam fanden sich keine Freiwilligen, also blieb es bei den Gummibändern.

Dank Technologien können Chirurgen äußerst genaue Eingriffe durchführen. Noch sind die Vorteile jedoch nicht ganz ausgeschöpft, wie mir scheint. Ich saß ein paar Meter vom OP-Tisch weg, dabei gab es eigentlich keinen wirklichen Grund, warum ich die Operation nicht auch von zu Hause aus, Tausende von Kilometer von Kalifornien entfernt, hätte durchführen können.

Wenn es mal so weit ist, könnten Patienten vom chirurgischen Können profitieren, überall auf der Welt. Und nicht etwa dem von Robotern, sondern von menschlichen Chirurgen aus unterschiedlichsten Ländern. Diese Operationen würden dann von Roboterarmen durchgeführt, doch sie wären abhängig vom Sehen, vom Wissen und von der Erfahrung von Chirurgen aus Fleisch und Blut. Hier, finde ich, liegt die wahre Zukunft der Roboter-assistierten Chirurgie.

Die Episode Tech Med der Serie Horizons auf BBC World News wird zu folgenden Zeiten ausgestrahlt:

Tech Med -

24. Oktober 03.30 11.30 Uhr

25. Oktober 16.30, 22.30 Uhr

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Roboter filmt das Innere des Fukushima-Reaktors, sendet Bilder - und kehrt nicht zurück

Hier geht es zurück zur Startseite