NACHRICHTEN
10/12/2017 09:39 CET | Aktualisiert 10/12/2017 10:15 CET

Bewegender TV-Spot: Es bricht einem das Herz, zu sehen, wie einsam alte Menschen Weihnachten feiern

shapecharge via Getty Images
2012 waren 2,5 MillionenDeutsche an Weihnachten allein

  • Millionen Menschen auf der Welt werden am 24. Dezember alleine sein

  • Vor allem ältere Menschen sind von der Einsamkeit betroffen

  • Eine britische Organisation macht jetzt mit einem emotionalen TV-Spot auf das Problem aufmerksam

Für viele Menschen ist Weihnachten die schönste Zeit im Jahr und Heiligabend ein Tag, auf den sie lange hinfiebern. Für Millionen Menschen auf der ganzen Welt ist es jedoch ein Tag wie jeder andere. Weil sie keinen Grund zum Feiern haben. Weil sie alt und alleine sind.

2012 verbrachten in Deutschland knapp 2,5 Millionen Menschen Weihnachten allein, wie die "TZ" damals berichtete. Aktuellere Zahlen liegen nicht vor. Doch gerade alleinlebende Senioren sind von Einsamkeit betroffen.

Mit dem Spot wirbt "Age UK" um Unterstützung

Wie leer das Leben für alte, alleinlebende Menschen sein kann, zeigt momentan ein emotionaler TV-Spot der britischen Hilfsorganisation "Age UK". In Großbritannien werden am 24. Dezember knapp eine Million ältere Menschen alleine sein.

Im Video geht es um den Alltag eines alten Mannes namens John. Er lebt allein - Tag für Tag steht er auf und geht einkaufen. John bekommt keine Anrufe, niemand besucht ihn.

Mehr zum Thema: Einsamer Rentner hängt Zettel mit Weihnachtswunsch auf - und rührt damit ganz Berlin

Eines Morgens findet er den Supermarkt geschlossen vor. Als er wieder nach Hause kommt, sieht er die Nachbarskinder Weihnachten feiern. Er hatte den Festtag vergessen, weil er für ihn wie jeder andere Tag begann: einsam.

"Age UK" wirbt mit dem Spot um Unterstützung für ihre ehrenamtliche Arbeit: Die Organisation bietet Telefonate mit Menschen an, die in Einsamkeit leben. So haben sie jemanden zum reden - auch an Weihnachten.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jg)