NACHRICHTEN
09/12/2017 10:35 CET | Aktualisiert 09/12/2017 10:46 CET

Italiener lässt sich 40.000 Kreuze tätowieren, um uns alle zu warnen

  • Ein italienischer Aktivist ließ sich 40.000 Kreuze tätowieren

  • Er möchte damit auf die Tiere aufmerksam machen, die weltweit jede Sekunde getötet werden

  • Das Ergebnis seht ihr oben im Video

Organisationen wie Peta und Greenpeace versuchen immer wieder auf das Thema Tierquälerei und Massentierhaltung aufmerksam zu machen. Erst vor wenigen Tagen demonstrierten Aktivisten von Peta in Karlsruhe und ließen eine Frau halbnackt auf einem Teller liegen, um ein Zeichen gegen den Fischfang zu setzen.

Hinter den Aktionen steckt immer die gleiche Botschaft: Die Menschen sollen aufhören Tiere zu essen.

Auch der italienische Aktivist Alfredo Meschi mobilisiert gegen Tierquälerei. Er hat sich 40.000 Kreuze auf seinen gesamten Körper tätowieren lassen.

“In Bezug auf die Massentierhaltung sind alle Menschen Nazis”

Mit diesen will er an die 40.000 Tiere erinnern, die in jeder Sekunde weltweit für den Fleischverzehr getötet werden.

“In Bezug auf die Massentierhaltung sind alle Menschen Nazis”, schreibt der 50-jährige Veganer auf seiner Instagram-Seite. Die Tinte auf seiner Haut ist vegan.

Viele Menschen sind von Meschis Tattoos und Aktionen begeistert. Sie sehen den Italiener als Inspiration im Kampf gegen die Massentierhaltung.

"Du bist ein Vorbild für uns", schreibt eine Userin. "Ich werde mich dir und deiner Mission anschließen", heißt es in dem Kommentar weiter. "Du steckst so viel Arbeit und Leidenschaft in dein Projekt. Du verdienst meinen größten Respekt", schreibt ein anderer.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)