NACHRICHTEN
15/09/2017 04:29 CEST | Aktualisiert 15/09/2017 04:58 CEST

Mit Messer bewaffneter Mann greift französische Soldaten in Paris an

Pascal Rossignol / Reuters
Mit Messer bewaffneter Mann greift französischen Soldaten in Paris an

  • In Frankreich ist es zu einem Messerangriff gekommen

  • In Paris stach ein Mann auf einen Soldaten ein

  • Es gab keine Verletzten, der Mann wurde festgenommen

In der französischen Hauptstadt Paris hat ein Messerangreifer auf einen Soldaten eingestochen. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP in Bezug auf Polizeiquellen.

Laut der AFP gab es keine Verletzten. Die französische Polizei teilte derweil mit, dass der Angreifer festgenommen worden sei. Der Armeeangehörige habe den mutmaßlichen Angreifer in der innerstädtischen Metrostation Châtelet rasch überwältigen können. Der Mann habe Bemerkungen im Zusammenhang mit Allah gemacht.

Der angegriffene Soldat gehörte zu dem Antiterroreinsatz der Streitkräfte. Tausende Armeeangehörige patrouillieren dabei auf Straßen, belebten Plätzen oder vor öffentlichen Gebäuden. Frankreich wird seit gut zweieinhalb von einer beispiellosen Terrorserie erschüttert, fast 240 Menschen wurden dabei aus dem Leben gerissen.

Mit Material der dpa

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg