NACHRICHTEN
10/07/2017 13:16 CEST

Pistorius-Drama wird verfilmt: Toni Garrn spielt Reeva Steenkamp

FashionStock.com / Shutterstock.com
Toni Garrn schlüpft in die Rolle der getöteten Reeva Steenkamp

Selten gab es einen Kriminalfall, der international so viel Aufsehen erregte wie der Mordprozess des Paralympic-Stars Oscar Pistorius (30). Sein Leben und vor allem die Vorkommnisse rund um die Tatnacht im Februar 2013, als seine Freundin Reeva Steenkamp (1983-2013) tot in seinem Haus gefunden wurde, werden jetzt verfilmt. Die Rolle des getöteten Models wird in dem Film "Edge of the Blade" von niemand Geringerem als Toni Garrn (25, "You Are Wanted") gespielt.

Das bestätigte das deutsche Model selbst auf ihrem offiziellen Instagram-Account: "Endlich ist die Nachricht draußen. Ich habe schon den ganzen Monat in Atlanta daran gearbeitet", schrieb Garrn. Die Ermordung dieser "hellen, intelligenten und wunderschönen Seele" habe sie damals sehr bewegt. Sie sei sehr geehrt, dass sie Reeva in dieser Verfilmung spielen dürfe. Seit dem ersten Casting würde sie ständig deren Familie in ihrem Kopf haben, denen sie all ihre Liebe gebe.

Hier gibt es die Matthias-Schweighöfer-Serie "You Are Wanted" mit Toni Garrn

Finally the news is out 🙏🏼The movie I was working on all month in Atlanta was "Edge of the Blade," the tragic true story of Oscar Pistorius and Reeva Steenkamp. The killing of this bright, intelligent and beautiful soul moved me a lot back in 2013 when it happened and I'm extremely honored to be playing Reeva in this feature. All my love goes out to Reeva and her family who have been in my mind constantly since audition day one❤️ Details on where and when you can watch the result, are in the making.

A post shared by TONI GARRN (@tonigarrn) on

Weitere Infos über den kommenden Film sind derzeit noch nicht bekannt. So sickerte weder ein Termin, noch ein deutscher Titel durch. Auch wer die Hauptrolle des Oscar Pistorius übernehmen wird, ist bislang noch nicht bekannt. Die Dreharbeiten fanden allerdings bereits vom 7. bis 30. Juni im US-Bundesstaat Georgia statt.