LIFE
14/02/2017 07:28 CET | Aktualisiert 14/02/2017 07:34 CET

Ihre 16-jährige Tochter stirbt bei einem Autounfall - dann findet die Mutter diese Briefe

Die Geschichte von Macys Briefen ist eine Hommage an das Leben
Facebook
Die Geschichte von Macys Briefen ist eine Hommage an das Leben

Nichts ist für Eltern schrecklicher, als wenn ihre eigenen Kinder vor ihnen sterben. Diese Erfahrung musste auch Cindy Mathis, eine Mutter aus dem US-Bundesstaat Georgia, machen.

Im November 2016 hatte ihre 16-jährige Tochter Macy einen Verkehrsunfall. Sie kam schwerverletzt ins Krankenhaus, wo sie wenig später starb. Auch Macys Freund kam bei dem Unfall ums Leben.

Für die Mutter brach eine Welt zusammen. Dann die Überraschung: Nur eine Woche später fand die trauernde Mutter durch Zufall einen Brief, auf dem ihr Name stand.

Zu ihrer Verwunderung stellte sie fest, dass er von von ihrer Tochter stammte. "Öffne diesen Brief, wenn du mich vermisst“, stand in Macys Handschrift auf dem Umschlag. Kurz darauf fand die Mutter insgesamt 23 weitere Briefe ihrer Tochter.


"Ich möchte, dass du weißt, dass ich dich sehr liebe“, steht in einem der Briefe. Es sind geschriebene Worte wie diese, die Cindy Mathis neue Kraft und neuen Lebensmut geben, wie sie auf Facebook schreibt.

"Öffne diesen Brief, wenn du traurig bist"

Es sind kleine Mutmacher, mit denen Macy ihrer Mutter aufmuntern wollte, gespickt mit rührenden Worten und kleinen Zeichnungen.


Für jede Lebenssituation hatte Macy einen Brief verfasst, in Umschläge gelegt und dann beschriftet. "Öffne diese Brief, wenn du dich einsam fühlst“, "Öffne diesen Brief, wenn du gerade traurig bist“ steht auf den Umschlägen. Insgesamt sollen es 25 Briefe sein, von denen Cindy bisher 24 gefunden hat.

Niemand konnte ahnen, welch starke Bedeutung die Briefe eines Tages bekommen sollten.

"Macys Briefe geben mir so viel Kraft“, sagte Cindy in einem Interview mit dem Sender CBS News. "Sie sind so herzlich, so wahr. Sie sind das beste Geschenk, das ein Kind seiner Mutter machen kann“, sagte sie.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Macys Briefe gehen nun um die Welt

Zum Gedenken an ihre Tochter hat Cindy eine Facebook-Seite mit dem Namen "Macy's Journey“ (Macys Reise) angelegt, auf der sie die Geschichte ihrer Tochter erzählt und die bewegenden Briefe mit anderen Menschen teilt.

Die Seite hat inzwischen fast 10.000 Likes und erhält Zuspruch aus der ganzen Welt. "Du hast immer von einer Weltreise geträumt, Cindy, jetzt geht zumindest deine Geschichte um die Welt“, schreibt ihre Mutter in einem der emotionalen Posts.

Die Liebe ist stärker als der Tod

"Es ist so, als hätte sie geahnt, was passieren würde“, sagt Macy. "Jeder einzelne Brief hat mir in dieser schweren Zeit unglaublich geholfen. Es fühlt sich so an, als wäre sie immer noch hier bei mir - und irgendwie ist sie es auch.“

Cindys Briefe zeigen, dass die Trauer den Trauernden nicht der einzige Trost sein muss. Und sie sind der Beweis dafür, dass die Liebe stärker als der Tod ist - und am Ende immer überdauert.

Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace.

(lk)