LIFE
14/02/2017 10:45 CET | Aktualisiert 20/02/2017 06:10 CET

Experten finden krebserregenden Stoff in Baby-Tee: Produkt fliegt aus dem Sortiment

Gefährlicher Schein: Experten haben aufgedeckt, dass Baby-Kräutertee von gewissen Marken stark krebserregende Stoffe enthält. Das geht aus einer aktuellen Laboruntersuchung des Verbrauchermagazins "Wiso" hervor.

In fünf der 17 getesteten Kräuter-Babytees wurden demnach sogenannte Pyrrolizidin-alkaloide (PA) nachgewiesen.

Laut Bundesamt für Risikobewertung können diese pflanzlichen Gifte den Organismus schädigen und sind möglicherweise krebserregend.

Die Tees stammten von Discountern, Apotheken und Drogerien

Bei den betroffenen Marken handelt sich dabei ausschließlich um Bio-Tees. Mit Abstand am stärksten mit PA belastet, ist der Sidroga Säuglings- und Kindertee aus der Apotheke.

Welche Marken außerdem belastet sind, erfahrt ihr oben im Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(lk)