NACHRICHTEN
14/02/2017 09:55 CET

Halbbruder von Nordkoreas Diktator Kim Jong-Un in Malaysia getötet

Halbbruder von Nordkoreas Diktator Kim Jong-Un in Malaysia getötet
TV조선 화면 캡처
Halbbruder von Nordkoreas Diktator Kim Jong-Un in Malaysia getötet

  • Der Halbbruder des nordkoreanischen Diktators ist in Malaysia getötet worden

  • Kim Jong-Nam stand dem Regime kritisch gegenüber

Kim Jong-Nam, Halbbruder des nordkoreanischen Diktators Kim Jong-Un, ist in Malaysia getötet worden. Das berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur "Yonhap" am Dienstag unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen.

Der Sender "TV Chosun" meldete zudem, dass zwei Frauen Kim am Flughafen von Kuala Lumpur vergiftet haben sollen. Die beiden Frauen sollen den Halbbruder mit "vergifteten Nadeln" angegriffen habe. Sie seien anschließend geflohen.

Die malaysische Polizei mutmaßt, dass Nordkorea hinter der Tat steckt.

Kim Jong-Nam stand Nordkorea kritisch gegenüber

Der Anschlag kommt zu einem Zeitpunkt in dem Kim Jong-Un versucht, seine Macht in Nordkorea zu festigen. Er hatte die Staatsführung 2011 nach dem Tod seines Vaters Kim Jong-Il übernommen. Kim Jong-Nam ist dessen ältester Sohn.

Kim Jong-Nam stand der Machtübergabe an seinen Halbbruder Kim Jong-Un kritisch gegenüber. So sagte er über das Regime, "es ist ein Witz für den Rest der Welt".

Das asiatische Land steht derzeit in der internationalen Kritik, weil Pjöngjang mit dem Test einer Mittelstreckenrakete provoziert hatte. Der UN-Sicherheitsrat verurteilte den Start.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(jg)